Fahrt zum International Agatha Christie Festival

Da es von Münster-Osnabrück immer noch keine direkte Verbindung nach London gibt, fliege ich mit Eurowings von Düsseldorf ab und lande in London-Stansted. Bei Christie-Freund Norman kann ich wieder übernachten und gemeinsam fahren wir am nächsten Tag von London-Paddington mit dem Zug nach Torquay. Passenderweisen wohne ich diesmal im Ashfield Guest House. Ashfield hieß auch das Elternhaus von Agatha Christie. Die Pension hat nur wenige Zimmer, ist sehr sauber und die Zimmer ausreichend groß und gut ausgestattet. Von Agatha Christie wissen die Besitzer allerdings nichts.

Fotos aus London in meinem Fotoalbum
Fotos aus Torquay in meinem Fotoalbum

(Visited 4 times, 1 visits today)