One of Us

Vor 15 Jahren schrieb Eric Bazilian von den Hooters „One of Us“, ursprünglich für Joan Osborne, später coverten es u.a. auch die Hooters selber. Im Text heißt es:

If God had a face what would it look like
and would you wanna see if seeing meant that
you would have to believe in things like heaven
and in Jesus and the Saints and all the prophets

Und später heißt es – leicht ironisch -:

What if God was one of us just a slob like one of us
just a stranger on the bus trying to make his way home
he’s trying to make his way home back up to heaven all alone
nobody calling on the phone ‚cept for the Pope maybe in Rome

Die aus Münster stammende Band Erdmöbel übersetzte den Text so:

Hätte Gott ein Gesicht,
Wie würd es aussehn?
Und willst du es wirklich sehen,
Wenn sehen hieße, dass du glauben musst,
An Dinge wie Himmel, Jesus, Ende der Welt und die Propheten

Wäre Gott einer wie wir,
Eingeschlafen mit nem Bier,
Nur ein Fremder um halb vier,
In der letzten Straßenbahn

Der versucht nach Haus zu fahrn,
Und zu Hause irgendwann,
Ruft ihn wieder keiner an,
Und wenn dann ist der Papst dran

Die Weihnachtsgeschichte im Lukas-Evangelium antwortet auf die Frage „What if God was one of us“ aus dem Song der Hooters mit „Gott ist heute einer von uns geworden“, als den Hirten verkündet wird:

Fürchtet euch nicht, denn ich verkünde euch eine große Freude, die dem ganzen Volk zuteil werden soll:
Heute ist euch in der Stadt Davids der Retter geboren; er ist der Messias, der Herr.
Und das soll euch als Zeichen dienen: Ihr werdet ein Kind finden, das, in Windeln gewickelt, in einer Krippe liegt.

Gott schenkt sich den Menschen, in dem er selber schwach und hilflos wird wie wird.

Allen Nutzerinnen und Nutzern meiner Homepage wünsche ich ein gesegnetes Weihnachtsfest und erholsame Feiertage!

Neu: Englisch-Deutsche Version „One of us / Einer wie wir“ zum kostenlosen Download auf der Homepage der Hooters