The Conquerer

 

ErstauffĂŒhrung: bislang noch nicht aufgefĂŒhrt
Manuskript im Agatha Christie Archive, undatiert [ca. 1920]
Einakter

Literatur: Green, Julius: Curtain up, S. 39

Veröffentlicht unter BĂŒhnenwerke | Hinterlasse einen Kommentar

Teddy bear

 

ErstauffĂŒhrung: bislang noch nicht aufgefĂŒhrt
Manuskript im Agatha Christie Archive, undatiert [ca. 1914]
Einakter

Literatur: Green, Julius: Curtain up, S. 41-43

Veröffentlicht unter BĂŒhnenwerke | Hinterlasse einen Kommentar

Eugenia und Eugenics

 

ErstauffĂŒhrung: bislang noch nicht aufgefĂŒhrt
Manuskript im Agatha Christie Archive, undatiert [ca. 1914]
Einakter

Literatur: Green, Julius: Curtain up, S. 43-48

Veröffentlicht unter BĂŒhnenwerke | Hinterlasse einen Kommentar

The last séance

 

ErstauffĂŒhrung: bislang noch nicht aufgefĂŒhrt
Manuskript im Agatha Christie Archive, undatiert [ca. 1920]
Einakter

Als Kurzgesschichte „The last seance“ in der Sammlung „The hound of death“ veröffentlicht

Literatur: Green, Julius: Curtain up, S. 48-50

Veröffentlicht unter BĂŒhnenwerke | Hinterlasse einen Kommentar

Ten years

 

ErstauffĂŒhrung: bislang noch nicht aufgefĂŒhrt
Manuskript im Agatha Christie Archive, undatiert [ca. 1920]
Einakter

Literatur: Green, Julius: Curtain up, S. 50-53

Veröffentlicht unter BĂŒhnenwerke | Hinterlasse einen Kommentar

Marmelade moon

 

ErstauffĂŒhrung: bislang noch nicht aufgefĂŒhrt
Manuskript im Agatha Christie Archive, undatiert [ca. 1920], erste EntwĂŒrfe unter dem Titel „New moon“
Einakter

Literatur: Green, Julius: Curtain up, S. 52-53

Veröffentlicht unter BĂŒhnenwerke | Hinterlasse einen Kommentar

The Clutching hand

 

ErstauffĂŒhrung: bislang noch nicht aufgefĂŒhrt
Manuskript im Agatha Christie Archive, undatiert [ca. 1920]

BĂŒhnenbearbeitung von „The exploits of Elaine“ (1915), ein Roman von Arthur Be. Reeve.

Literatur: Green, Julius: Curtain up, S. 61-64

Veröffentlicht unter BĂŒhnenwerke | Hinterlasse einen Kommentar

The mysterious affair at Styles

 

The mysterious affair at Styles
Poirot’s first case.
Deutscher Titel: Das fehlende Glied in der Kette. Das geheimnisvolle Verbrechen in Styles [FrĂŒherer dt. Titel]
Erstveröffentlichung des englischen Originals: London: The Bodley Head, 1920
Deutsche Erstveröffentlichung: MĂŒnchen: Georg MĂŒller Verlag, 1929 (Anna Drawe), NeuĂŒbersetzung 1959: Bern, Stuttgart, Wien: Scherz, 1959 (Übersetzung: Dorothea Gotfurt), NeuĂŒbersetzung 1999: Bern, MĂŒnchen, Wien: Scherz, 1999 (Übersetzung: Nina Schindler)

Inhalt:
Hastings versteht die Welt nicht mehr. Und seinen Freund Hercule Poirot schon gar nicht: da scheint ein Fall zur Zufriedenheit aller Beteiligten gelöst zu sein, und was tut Poirot? Er verbreitet Unbehagen. Doch Hastings ĂŒbersieht eines: Poirot hat nicht nur stets das letzte Wort, sondern behĂ€lt auch immer die FĂ€den in der Hand.

Mördermasche: Gift

Verfilmung: „The mysterious affair at Styles„, deutsche Synchronisation: „Eine Familie steht unter Verdacht“.

Hörbuch, gelesen von Hugh Fraser: „The mysterious affair at Styles

Ermittelnder Detektiv: Hercule Poirot

Bestand: 1999:0044, Deutsche Übersetzung: Al:0040, Neuausgabe: 1999:0060.

London: Harper, 2013 mit einem Vorwort von John Curran: The mysterious affair at Styles: an introduction sowie dem ursprĂŒnglichen, nie veröffentlichten Schlusskapitel im Anhang (2013:0013)

Widmung: Ihrer Mutter, Clara Christie (geborene Clarissa Margaret Boehmer) gewidmet

Spoiler! Wer war der TĂ€ter? »

Alfred Inglethorp mit Evelyn Howard als Komplizin
Motiv: Habsucht, beide TĂ€ter sind ein Paar

Literatur:
Osborne, Charles: The life and crimes of Agatha Christie, Seite 1-18
Curran, John: Murder in the making, S. 70-94

Eintrag in der deutschen Wikipedia
Eintrag in der englischen Wikipedia
Eintrag bei Goodreads
Eintrag bei Librarything
Volltext im englischen Original im Projekt Gutenberg

Veröffentlicht unter Romane, Sammlungen | Verschlagwortet mit , , | Hinterlasse einen Kommentar

The secret adversary

 

Deutscher Titel: Ein gefĂ€hrlicher Gegner. Abenteurer-G.m.b.H. [FrĂŒherer deutscher Titel]

Erstveröffentlichung des englischen Originals: London: The Bodley Head, 1922
Deutsche Erstveröffentlichung: Leipzig: Goldmann, 1932 (Übersetzung: Irene Kafka), NeuĂŒbersetzung 1938: Leipzig: Goldmann, 1938 (Übersetzung: Fritz PĂŒtsch), NeuĂŒbersetzung 1959: MĂŒnchen; Wien, Basel: Desch, 1959 (TitelĂ€nderung: Ein gefĂ€hrlicher Gegner. Übersetzung: Werner von GrĂŒnau)

Inhalt:
Ein strenggeheimes Dokument verschwindet auf mysteriöse Weise nach dem Sinken der Lusitania. Einige Jahre spĂ€ter geraten zwei junge und naive EnglĂ€nder, Tommy und Tuppence auf die Spur der Geheimdokumente. Das entgeht nicht Mr. Brown. Dieser, FĂŒhrer einer Geheimorganisation, lĂ€sst sie nicht aus den Augen …

Ermittelnder Detektiv: Tommy und Tuppence Beresford

Spoiler! »

Mr. Brown alias Sir James Peel Edgerton

Bestand: Englisch: 1990:0027, Deutsch: 2009:0057
Ausgabe New York: William Morrow, 2012 mit einem Vorwort von John Curran: Tommy and Tuppence: an introduction (2013:0015)

Widmung: „To all those who lead monotonous lives, in the hope that they may experience at second hand the delights and dangers of adventure.“

Comicbearbeitung von: „The secret adversary

Verfilmung aus dem Jahr 1928: „Die Abenteurer Gmbh
Verfilmung aus dem Jahr 1985: „The secret adversary„, deutsche Synchronisation: „Ein gefĂ€hrlicher Gegner“

Literatur:
Osborne, Charles: The life and crimes of Agatha Christie, Seite 18-23

Eintrag in der englischen Wikipedia
Eintrag in der deutschen Wikipedia
Eintrag bei Goodreads
Eintrag bei Librarything
Volltext im englischen Original im Projekt Gutenberg

Veröffentlicht unter Romane, Sammlungen | Verschlagwortet mit | Hinterlasse einen Kommentar

The murder on the links

 

The murder on the links

Deutscher Titel: Mord auf dem Golfplatz

Erstveröffentlichung des englischen Originals: London: The Bodley Head, 1923
Deutsche Erstveröffentlichung: MĂŒnchen: Georg MĂŒller Verlag, 1927 (Übersetzung: Irene Kafka), erster in Deutschland erschienener Roman von Agatha Christie
NeuĂŒbersetzung 1999 von Gabriele Haefs

Inhalt:
Poirot kommt zu spĂ€t: Monsieur Renauld lag schon tot auf dem Golfrasen, lang bevor sein Brief, mit der dringenden Bitte um Hilfe, Hercule Poirot erreichte. Und es gibt keinen Mangel an Motiven: ein großes Erbe, eine Witwe, eine Geliebte, ein Sohn. Ein weiterer Mord widerlegt die Theorie der Polizei, bestĂ€tigt aber Poirot.

Comicbearbeitung: The murder on the links

Verfilmung: aus dem Jahr 1995: „Murder on the links
Hörspielbearb. CC 190

Hörspiel: „Murder on the links

Ermittelnder Detektiv: Hercule Poirot

Bestand: englisch: 1993:0006, Deutsch: 2010:0039 (NeuĂŒbersetzung)

Widmung: ihrem ersten Ehemann Archie Christie

Spoiler! Wer war der TĂ€ter? »

Marthe Daubreuil

Literatur:
Osborne, Charles: The life and crimes of Agatha Christie, Seite 23-28

Eintrag in der deutschen Wikipedia
Eintrag in der englischen Wikipedia
Eintrag bei Goodreads
Eintrag bei Librarything

Veröffentlicht unter Romane, Sammlungen | Verschlagwortet mit | Hinterlasse einen Kommentar