"gesteckte Ehen" aus dem "Gotha"

Allgemeines
Antworten
Benutzeravatar
Agarallo
Dauer-Schreiber
Dauer-Schreiber
Beiträge: 1393
Registriert: 28.12.2006, 01:00
Wohnort: Thüringen

"gesteckte Ehen" aus dem "Gotha"

Beitrag von Agarallo » 11.04.2009, 14:11

Vor allem auf die sogenannte "gesteckte Ehe" hält der Hoch-Adel heutzutage immer noch große Stücke.

Dabei handelt es sich um Verbindungen, die bewusst zusammengeführt, sozusagen am grünen Tisch geplant und ausgehandelt werden.

Oft sind die gesteckten Ehen aus dem "Gotha", dem Genealogischen Handbuch des Adels, herausgesucht.

In jedem Adelshaushalt steht so ein Buch, in dem alle Familien verzeichnet sind, die wirklich dazugehören. Die, die nicht darin stehen, sind "Ungeborene"...

Etwa 140 Bände umfasst das Gotha derzeit. Die Gesamtausgabe (65 Kg) kostet zwischen 3200 und 4800 Euro.

Bitte über C.A. Starke Verlag in Limburg ordern :lol:


Wer mehr zu diesem Thema wissen möchte, sollte sich unbedingt das Buch "Noblesse Oblige" von Christine Gräfin von Brühl besorgen.


"Keiner entgeht seinem Waterloo!"

marple9

Re: "gesteckte Ehen" aus dem "Gotha"

Beitrag von marple9 » 15.04.2009, 21:14

na da kann ich mir den William aus dem kopf schlagen :wink:

mein dad sagt immer das ich seine prinzessin bin
ob das auch gilt?
william sah auch schon besser aus, hat bald ne glaze

mag keine alten männer
nehme dann den HARRY
der ist viel coooler :wink:

Antworten