Agathas Alibi. Roman von Andrew Wilson

Diskussionen zum Leben der Queen of Crime
Antworten
Benutzeravatar
Wilfried
Power-Schreiber
Power-Schreiber
Beiträge: 482
Registriert: 06.01.2007, 11:07

Agathas Alibi. Roman von Andrew Wilson

Beitrag von Wilfried » 09.06.2017, 20:11

Seit 2017 nun auch in deutscher Übersetzung auf dem Markt:

Bild

Im Dezember 1926 verschwindet Agatha Christie spurlos. Eine groß angelegte Suchaktion beginnt, an der sich sogar Arthur Conan Doyle beteiligt. Doch Christie, deren jüngstes Buch »Alibi« gerade zum Welterfolg lanciert, bleibt verschwunden. Erst elf Tage später wird sie in einem Hotel gefunden, in das sie sich unter dem Namen der Geliebten ihres Mannes einquartiert hat. Bis heute weiß niemand, was damals geschah. Was, wenn Christie an einen bösartigen Widersacher geraten ist? Was, wenn sie erpresst worden ist? Was, wenn die Königin der rätselhaften Morde selbst gezwungen worden ist, ein Verbrechen zu begehen? Auf intelligente und unterhaltsame Weise erzählt Andrew Wilson in einer Mischung aus Fakten und Fiktion von einem rätselhaften Fall, in dem die größte Krimiautorin der Welt selbst zur Protagonistin wird.

384 S., geb. 20 EUR
Pendo Verlag
Originaltitel: A Talent for Murder

Ich habe beim "Großen Fluss" mal in den Roman reingeschmökert. Wilsons Schreibstil konnte mich allerdings nicht besonders in den Bann ziehen. Ohne das Buch ganz gelesen zu haben, möchte ich mir daher noch keine Meinung erlauben - aber vielleicht kennt es ja hier jemand schon im englischen Original und kann seinen Eindruck kundtun?


"But yes, my friend, it is of a most pleasing symmetry, do you not find it so?"

Benutzeravatar
Mason
Power-Schreiber
Power-Schreiber
Beiträge: 465
Registriert: 25.03.2008, 12:38

Re: Agathas Alibi. Roman von Andrew Wilson

Beitrag von Mason » 15.06.2017, 20:01

Ich habe das Buch mittlerweile gelesen. Die Story ist ziemlich abstrus, aber schlechter als Sophie Hannah geht ohnehin nicht mehr. Für Leser, die die Geschichte um Agatha Christies Verschwinden gar nicht kennen, gibt es ein paar nette Details von der realen Suche, aber nichts, was uns hier neu sein dürfte.
"I do not approve of murder."

Benutzeravatar
Wilfried
Power-Schreiber
Power-Schreiber
Beiträge: 482
Registriert: 06.01.2007, 11:07

Re: Agathas Alibi. Roman von Andrew Wilson

Beitrag von Wilfried » 16.06.2017, 22:58

Danke lieber Mason für deine Buchkritik. Dies bestärkt mich darin, dass ich nicht nur Sophie Hannahs Machwerke als auch Andrew Wilsons Roman NICHT lesen will und dass diese Autoren schon GAR NICHT in meine Christie-Bibliothek Eingang finden werden. :shock: :lol:
"But yes, my friend, it is of a most pleasing symmetry, do you not find it so?"

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast