Patricia Wentworth

Sherlock Holmes, Peter Whimsey ...
Antworten
Benutzeravatar
BigBen
Power-Schreiber
Power-Schreiber
Beiträge: 197
Registriert: 14.01.2009, 11:37
Wohnort: NRW

Patricia Wentworth

Beitrag von BigBen » 17.01.2009, 15:57

Hallo allerseits,
habt Ihr schon mal einen Krimi von Patricia Wentworth gelesen? Interessant ist, dass die Detektivin Miss Silver :lol: ist. Sie ähnelt unserer guten Miss Marple sehr. Zitat:" Ihre bekannteste Heldin heißt Miss Silver, die zwischen 1928 und Wentworths Tod 1961 in 31 Romanen die Hauptrolle spielte.Als reizende alte Dame mit scharfer Kombinationsgabe greift sie Scotland Yard bei der Lösung von Kriminalfällen unter die Arme und wurde damit zu einem der bekanntesten Vorbilder für Agatha Christies Miss Marple."
Nun kann ich mir beim besten Willen nicht vorstellen, dass Agatha dort "abgekupfert" :? haben soll. Was meint Ihr dazu?
Einen schönen Lese-Samstag-Nachmittag!


Schöne Grüße sendet
BigBen
"Denken Sie immer an die kleinen grauen Zellen, mon ami!" (Hercule Poirot)

Benutzeravatar
Agarallo
Dauer-Schreiber
Dauer-Schreiber
Beiträge: 1393
Registriert: 28.12.2006, 01:00
Wohnort: Thüringen

Re: Patricia Wentworth

Beitrag von Agarallo » 17.01.2009, 18:12

In den 20er und 30er Jahren hatten es weibliche Detektive schwer zu bestehen. Man denke nur an Raymond Chandler's Begründung für die Ablehnung einer weibl. Person im Krimi (Rolle hinter dem Herd, zu feinfühlig…).
In der klassischen Kriminalliteratur tauchen sie entweder als harmlose Jungfern oder als mordende Ungeheuer auf. Der Prototyp schlechthin für die ermittelnde Jungfer ist nun mal Miss Marple. Wer nun von wem abgekupfert hat; wer weiß das schon?
Erst mit der Emanzipation konnte doch erst ein anderer Typ von weibl. Detektiven in Erscheinung treten…
"Keiner entgeht seinem Waterloo!"

Benutzeravatar
mark
Dauer-Schreiber
Dauer-Schreiber
Beiträge: 1766
Registriert: 14.10.2007, 13:03
Kontaktdaten:

Re: Patricia Wentworth

Beitrag von mark » 17.01.2009, 18:39

Erstmal nachschlagen in einem dieser Bücher, kenne leider keines der Bücher. Wäre vielleicht guter Lesestoff, nachdem ich ACs Bücher nun alle schon bald auswendig kenne. Danke für den Tip. :wink:
"Mit diesem Tee könnte man Schiffsplanken streichen!"

Benutzeravatar
mark
Dauer-Schreiber
Dauer-Schreiber
Beiträge: 1766
Registriert: 14.10.2007, 13:03
Kontaktdaten:

Re: Patricia Wentworth

Beitrag von mark » 17.01.2009, 18:46

http://www.krimi-couch.de/krimis/patric ... worth.html

Diese Seite benutze ich auch gerne für Martha Grimes, zum Nachschlagen. Ich glaube, ich kaufe mir morgen mal einen Band.
(@Agarallo: Geschäfte haben hier jeden Tag offen :P )
"Mit diesem Tee könnte man Schiffsplanken streichen!"

Benutzeravatar
BigBen
Power-Schreiber
Power-Schreiber
Beiträge: 197
Registriert: 14.01.2009, 11:37
Wohnort: NRW

Re: Patricia Wentworth

Beitrag von BigBen » 17.01.2009, 20:08

Hallo Agarallo und Mark,
stimmt, in der Zeit gab es nicht viel Auswahl an weiblichen Detektiven! Trotzdem ähneln sich die beiden Damen sehr. Die Romane sind einfach nett zu lesen, wenn auch manchmal allzu leicht vorhersehbar. :idea:
Die Krimi-Couch habe ich auch im Abo, alleine schon, wenn man wissen möchte, wie die chronologische Reihenfolge mancher Krimi-Reihe ist.
Martha Grimes :D , auch klasse. Dafür, dass sie Amerikanerin ist, schreibt sie tolle England-Krimis.Über Melrose Plant und Trueblood könnte ich mich manchmal kringeln..... :lol: :lol:
Schönen Abend,
Schöne Grüße sendet
BigBen
"Denken Sie immer an die kleinen grauen Zellen, mon ami!" (Hercule Poirot)

Benutzeravatar
mark
Dauer-Schreiber
Dauer-Schreiber
Beiträge: 1766
Registriert: 14.10.2007, 13:03
Kontaktdaten:

Re: Patricia Wentworth

Beitrag von mark » 18.01.2009, 15:29

Ich nutze Krimicouch auch wegen der Reihenfolge. Ich brauche es oft, z.B bei Martha Grimes. Der Kreis in dem Dorf, wo seine Tante lebt, ist so genial! Ich mag sie auch sehr, nur die nicht Plant-Krimis mag ich nicht. In England ist nicht populär, leider. Muß sie aus Deutschland auf englisch importieren lassen. Unglaublich!
Aber Wentworth porbiere ich einmal aus. Zur Zeit lese ich

Milne, A. A. The Red House Mystery.
ISBN: 978 - 0 - 099 - 52126 -6

Der einzige Krimi, aber schön vintagemäßig. Schreibe mehr, wenn ich ihn ausgelesen habe. Die Ausgabe ist auch gebunden, eh schöner.
"Mit diesem Tee könnte man Schiffsplanken streichen!"

chioaachen
Häufiger Schreiber
Häufiger Schreiber
Beiträge: 49
Registriert: 30.11.2009, 15:51

Re: Patricia Wentworth

Beitrag von chioaachen » 30.11.2009, 19:16

Der Vergleich zwischen Miss Silver und Miss Marple hinkt.
Zwar sind beide dauernd damit beschäftigt, Babylätzchen für künftige Erdenbürger zu stricken und dem Dorfklatsch zu lauschen, aber Miss Silver ist eine hauptberufliche Privatdetektivin, die (nur) für Geld tätig wird. In fast jedem Buch drückt sie ihre Freude über den beruflichen Erfolg und die damit verbundene finanzielle Unabhängigkeit aus - bei Miss Marple eine absurde Vorstellung.

Die Romane um Miss Silver sind klug aufgebaut und gut geplottet.Leider enthalten sie aber auch seitenlanges dummes Dahergerede der Protagonisten, das, da der Autorin Patricia Wentworth jedes Fünkchen von Humor fehlt, schwer zu ertragen ist.
Letztlich sind die Miss Silver Romane gute Krimis aus der zweiten Reihe. Mehr nicht.

chio

Antworten