Sherlock Holmes (2010)

Sherlock Holmes, Peter Whimsey ...
Antworten
Benutzeravatar
berni2009
Power-Schreiber
Power-Schreiber
Beiträge: 400
Registriert: 21.04.2009, 20:40

Sherlock Holmes (2010)

Beitrag von berni2009 » 30.01.2010, 23:33

Gestern war ich im Kino und habe mir den neuesten Sherlock Holmes Film angesehen. Robert Downey Jr. gibt den Holmes und Jude Law Dr. Watson.

Wer sich an Jeremy Brett(und Basil Rathbone) gewöhnt hat,wird vom optischen Punkt sicher enttäuscht sein.Meiner Meinung nach wäre Holmes Gegenspieler Lord Blackwood (gespielt von Mark Strong) im optischen Bereich sicher die bessere Wahl als Downey gewesen. Aber die Optik ist ja bekanntlich nicht alles im Film und Holmes wurde auch u.a. schon von Peter Cushing (Hund von Baskerville) gespielt.

Deerstalker Hut und Inverness Mantel sucht man bei Holmes in der aktuellen Verfilmung übrigens auch vergebens(war auch bei Rathbone damals nicht anders). Holmes erscheint uns sogar mit runder Nickelbrille! Eine alles im allem sehr moderne Verfilmung,wo die CGI Effekte natürlich auch nicht zu kurz kommen. Ansonsten erlebt man Holmes nicht immer nur sein Gehirn benutzend,sondern auch mal mit geballter Kraft und seinen Fäusten. Zudem erweist sich Holmes in der aktuellen Verfilmung als Bartitsu Experte(bei Conan Doyle in den Roman als "baritsu" damals bereits erwähnt). Auch die Charaktere von Holmes und Dr.Watson nehmen sich nicht immer ganz so ernst,so kommt der Humor an gewissen Stellen auch nicht zu kurz. Die Handlung ürbigens wurde von den Drehbuchautoren frei erfunden und hat nichts mit den literarischen Vorlagen von Sir Arthur Conan Dolye zu tun(wie dies teilweise schon bei Rathbone der Fall war)

So,das solls mal an dieser Stelle von mir gewsen sein.Hat von euch auch schon jemand den Film gesehen? Was ist eure Meinung zum Film? Meiner Meinung nach wird der Film polarisieren.


O God! Revenge his foul and most unnatural murder.
Murder! Murder most foul, as in the best it is;
But this most foul, strange and unnatural.

Benutzeravatar
Mason
Power-Schreiber
Power-Schreiber
Beiträge: 471
Registriert: 25.03.2008, 12:38

Re: Sherlock Holmes (2010)

Beitrag von Mason » 27.02.2010, 11:26

Meine Meinung:

Der Film hat ungefähr so viel mit Sherlock Holmes zu tun als würde man behaupten, Poirot sei Ballettänzer beim russischen Bolschoi.
Ich fand ihn einfach grauenhaft schlecht. Vielleicht sind wir einfach von Jeremy Brett zu sehr verwöhnt. Für mich gab es nur zwei Lichtblicke: Geraldine James als Mrs. Hudson und eine Sequenz, die fast bis ins Detail der Eröffnungssequenz aus der Granada Serie entspricht ( der Vorspann, wenn die Kamera durch die Baker Street schwenkt; zumindest scheint Guy Ritchie sie mal irgendwann gesehen zu haben)
"I do not approve of murder."

Antworten