Fishcam

Sie sind jung, sie sind nicht kamerascheu, sie zeigen alles! Und trotzdem ist es jugendfrei: ab sofort können Sie von 8 bis 20 Uhr meine Aquarienfische beobachten. Vielleicht haben Sie Glück und bekommen einen meiner vier Diskusse vor die Kamera.

Oder der Schwarm Neons zieht vorbei. Vielleicht sind auch die Siamesischen Rüsselbarben wieder auf der Suche nach Algen. Besonders lebhaft wird es bei der Fütterung. Die Mückenlarven müssen unwiderstehlich sein. Um kurz nach 20 Uhr geht dann die Beleuchtung aus, aber um 8 Uhr in der Frühe beginnt schon wieder ein neuer Tag.

Eine Webcam (Siemens Gigaset WLAN Camera) überträgt das Live-Bild aus dem Aquarium, die Software VisionGs sendet den Stream ins Internet. Mit dem Windwos Media Player sollte es kein Problem sein, den Stream zu betrachten. Bei technischen Problemen oder wer nur mit einem Modem surft, kann sich wenigstens Standbilder ansehen.

Außerdem gibt es Kurzinformationen zu den Bewohnern meines 300-Liter-Aquariums.
Viel Spaß mit der Fishcam!

Beachten Sie bitte den aktualisierten Beitrag im Blog

(Visited 12 times, 1 visits today)

2 Gedanken zu „Fishcam“

  1. hi christan,

    ich wollte mal so eine fishcam einrichten , hab es aber nie geschafft( ich bin ein stream-loser usw.). köntest du mir sagen wie so was funktioniert, schreib mir einfach ne E-mail. ich werde keine konkurenz für dich sein falls du das denkst, ich hab ja noch net ma ne richtige, also ne nicht kostenlose seite. bitte schreib mir .

    MfG Sven

  2. Hallo Sven,

    danke für dein Interesse. Man benötigt eine Netzwerkkamera und entsprechende Software. Meine Kamera liefert die Bilder an das Programm Vision GS. Welche Kameras unterstützt werden, steht auf den Internetseiten der Software. Da sich bei den meisten Providern die IP-Adresse auch bei Flat Rate ändert, prüft das Programm, ob sich die IP-Adresse geändert hat und lädt gegebenenfalls die Seite, mit der das Bild im Internet betrachtet werden kann, mit der geänderten IP-Adresse hoch. Außerdem muss du an deinem Router, den Port, über den die Kamera mit dem Internet verbunden ist, freischalten.
    Ist also alles nicht so einfach mit dem Streaming.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.