Black coffee

 

Black coffee. Engl. Spielfilm von 1931.
Mit: Austin Trevor (Hercule Poirot); Richard Cooper (Hastings); Adrienne Allen (Lucy Amory); Elizabeth Allan (Barbara Amory); C. V. France (Sir Claude Amory); Philip Strange (Richard Amory); Dino Galvani (Dr. Carelli); Michael Shepley (Raynor); Melville Cooper (Inspector Japp); H. Fowler Mear, Brock Williams (Buch); Leslie Hiscott (Regie).
Ca. 78 Min. Mono.

Sprache: engl.
Erscheinungsjahr des Films: 19.08.1931

Sir Claude Amory hat eine Formel für einen hochexplosiven Sprengstoff gefunden, die von einem Mitglied seines großen Haushaltes oder einem seiner Freunde gestohlen wurde. Er will dem Dieb eine Chance geben, die Formel ohne Aufsehen zurückzugeben. Dazu schließt er alle in Frage kommenden Personen in der Bibliothek ein und schaltet das Licht ab. Als das Licht wieder eingeschaltet wird, ist Sir Claude tot. Hercule Poirot – mit Hilfe seines Freundes Hastings und Inspektor Japps – muss nun den Mörder und die Formel finden, um eine globale Katastrophe zu verhindern.

Ermittelnder Detektiv: Hercule Poirot

Bestand: nicht vorhanden
Weitere Verfilmung: Verfilmung aus dem 1973 u.d.T.: „Black coffee“
Romanvorlage: „Black coffee“ (adaptiert von Charles Osborne) auf der Grundlage des gleichnamigen Bühnenstückes
IMDB-Eintrag
Eintrag in der englischen Wikipedia

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.