Zehn kleine Negerlein

 

Zehn kleine Negerlein. Und dann gabs keines mehr. Ein Kriminalstück von Agatha Christie. Deutschland, 1969.
Mit: Alfred Schieske (Sir Lawrence Wargrave); Fritz Haneke (General Mackenzie); Nora Minor (Emily Brent); Ingrid Capelle (Vera Claythorne); Rolf Boysen (Philip Lombard); Alexander Kerst (Dr. Armstrong); Werner Peters (William Blore); Peter Fricke (Anthony Maston); Günther Neutze (Rogers, Butler); Edith Volkmann (Mrs. Rogers); Matthias Hell (Narracot); Fritz Peter Buch (Buch); Hans Quest (Regie).

Ca. 110 Min. Stereo

Sprache: dt. Sender: Studio Hamburg
Erscheinungsjahr des Films: 05.07.1969 (BR Deutschland)

Bestand: DVD 592
Weitere Verfilmungen:

Verfilmung aus dem Jahr 1945 u.d.T. „And then there were none“ (Deutsche Synchronisation: „Das letzte Wochenende“)
Verfilmung aus dem Jahr 1949 u.d.T. „Ten little niggers“
Indische Verfilmung aus dem Jahr 1965 u.d.T. „Gumnaam“
Verfilmung aus dem Jahr 1965 u.d.T. „Ten little Indians“ („Da waren’s nur noch neun“, früher „Geheimnis im blauen Schloss“)
Verfilmung aus dem Jahr 1975 u.d.T. „Ten little Indians„, deutsche Übersetzung: „Zehn kleine Negerlein“
Verfilmung aus dem Jahr 1987: „Desyat negrityat“, deutsche Synchronisation: „Das letzte Weekend“
Verfilmung aus dem Jahr 1989 u.d.T. „Ten little Indians„, deutsche Synchronisation: „Death on Safari“
Romanvorlage: „And then there were none“ deutsche Übersetzung: „Zehn kleine Negerlein“
3-teilige englische Miniserie aus dem Jahr 2016: And then there were none

Ein Unbekannter lädt zehn Menschen zu einem Wochenende auf seine Privatinsel ein. Zehn Menschen mit einer mehr oder minder kriminellen Vergangenheit, die zuerst das Gesicht und dann das Leben verlieren. Über dem Kaminsims hängt das Gedicht von den zehn kleinen Negerlein. Das nächste Boot kommt erst am Montag …

IMDB-Eintrag

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.