Sparkling cyanide

 

Weiterer Titel: Remembered death [Früherer US-Titel] Deutscher Titel: Blausäure

Erstveröffentlichung des englischen Originals: London: Collins Crime Club, 1945
Deutsche Erstveröffentlichung: Bern: Scherz, 1949. Neuübersetzung: Bern, München, Wien: Scherz, 1999 (Übersetzung: Regula Venske)

Inhalt:
Ein elegantes Lokal, Kerzenschimmer, Gläserklirren – der gegebene Rahmen für eine gelungene Geburtstagsfeier. Trotzdem ist ihre Stimmung alles andere als festlich. Als ob sie ahnten, dass einer von ihnen den Raum nicht lebend verlassen soll. Eines kann jedoch keiner ahnen: dass sich genau ein Jahr später die Szene wiederholen wird …

Ermittelnder Detektiv: Colonel Race

Bestand: Kri Chr(0)Spa (1999:0054), deutsche Übersetzung: Al:0036, Neuübersetzung: 2009:0082

Hörbuch: Sparkling cyanide

Verfilmungen:
Verfilmung von 1983: „Sparkling cyanide„, deutsche Synchronisation: „Zwei Leichen beim Souper“
Verfilmung 2003: „Sparkling cyanide“
Französische Verfilmung aus dem Jahr 2013 in der Reihe „Les petits meurtres d’Agatha Christie“: „Meurtre au champagne

Eintrag in der deutschen Wikipedia
Eintrag in der englischen Wikipedia
Eintrag bei Goodreads
Eintrag bei Librarything

Literatur:
Osborne, Charles: The life and crimes of Agatha Christie, Seite 210-211
Curran, John: Agatha Christie’s secret notebooks, S. 222-229

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.