neue Veröffentlichungen 2016

Diskussionen zum Leben der Queen of Crime
Antworten
Benutzeravatar
Wilfried
Mega-Schreiber
Mega-Schreiber
Beiträge: 534
Registriert: 06.01.2007, 11:07

neue Veröffentlichungen 2016

Beitrag von Wilfried » 29.04.2016, 21:30

Beim "Googeln" zum runden AC-Jubiläum bin ich auf drei mir bis dato unbekannte Bücher gestoßen - kennt sie jemand aus dem Forum und kann uns seine Meinung kund tun?

The Ageless Agatha Christie: Essays on the Mysteries and the Legacy (Englisch) Taschenbuch – 17. Februar 2016
von J. C. Bernthal (Herausgeber) Mcfarland 185 S.

Bild

When Agatha Christie died in 1976, she was the bestselling mystery writer in history. This collection of new essays brings fresh perspectives to Christie scholarship with new readings and discussions of little-known aspects of her life, career and legacy. The contributors explore her relationship with modernism, the relevance of queer theory, television adaptations, issues with translations, information behavior theory, feminist readings, postcolonial tribute novels, celebrity culture and heritage cinema. The final word is given to fans in an editorial that collates testimonies from readers, collectors and enthusiasts.

The Detective Novels of Agatha Christie: A Reader's Guide (Englisch) Taschenbuch – März 2016
von James Zemboy Mcfarland 448 S.

The most popular mystery writer of all time concocted a rich recipe of intrigue, character, and setting. All of Agatha Christie's 66 detective novels are covered here in great detail. Each chapter begins with general comments on a novel's geographical and historical setting, identifying current events, fashions, fads and popular interests that relate to the story. A concise plot summary and comprehensive character listing follow, and each novel is discussed within Christie's overall body of work, with an emphasis on the development of themes, narrative technique, and characters over the course of her prolific career. An appendix translates Poirot's French and defines the British idiomatic words and phrases that give Christie's novels so much of their flavor. :lol:

Bild

Hercule Poirot trifft Miss Marple: Agatha Christie intermedial (MedienRausch) (Englisch) Broschiert – 4. März 2016
von Judith Kretzschmar (Herausgeber), Sebastian Stoppe (Herausgeber), Susanne Vollberg (Herausgeber) Büchner Verlag 216 S.

Wie kaum eine andere Autorin des 20. Jahrhunderts hat Agatha Christie das Genre des Kriminalromans geprägt. Bis heute ist sie eine der meistgelesenen Schriftstellerinnen der Welt.
So ist es auch nicht verwunderlich, dass Christies Werk vielfältig für Film, Fernsehen und Theater adaptiert wurde. Diese Intermedialität ist der Ausgangspunkt des vorliegenden Bandes. In welchem Verhältnis stehen literarische Vorlage und mediale Transformation? Warum bleiben manche Adaptionen sehr werkgetreu, während andere stark vom Original abweichen? Welche Rolle spielen exotische Orte, wiederkehrende Motive und Figurenkonstellationen? Wo sind Wechselbeziehungen zwischen den verschiedenen Medientypen auszumachen?


Bild


"But yes, my friend, it is of a most pleasing symmetry, do you not find it so?"

Benutzeravatar
mark
Dauer-Schreiber
Dauer-Schreiber
Beiträge: 1766
Registriert: 14.10.2007, 13:03
Kontaktdaten:

Re: neue Veröffentlichungen 2016

Beitrag von mark » 30.04.2016, 20:26

Gute Idee, Wilfried, und schöne Aufstellung ;)
Ich warte noch, bis ich diese Bücher vielleicht als eBooks bekomme.
Eines der dreien, weiß ich, basiert auf den Vorträgen beider Exeter-Konferenzen mit manchmal etwas abstrusen Themen.
Bin aber gespannt auf die Kritiken, bei Amazon gibt es auch noch keine, sind nicht so massentauglich.
"Mit diesem Tee könnte man Schiffsplanken streichen!"

Antworten