Zehn kleine Negerlein

Fragen zu Kino- und Fernsehfilmen
Benutzeravatar
mark
Dauer-Schreiber
Dauer-Schreiber
Beiträge: 1766
Registriert: 14.10.2007, 13:03
Kontaktdaten:

Re: Zehn kleine Negerlein

Beitrag von mark » 24.02.2008, 14:28

Ein Wunder, daß überhaupt jemand nach diesen Plakaten ins Kino gegangen ist. :wink:
"Mit diesem Tee könnte man Schiffsplanken streichen!"

Benutzeravatar
Sephiroth90
Mega-Schreiber
Mega-Schreiber
Beiträge: 552
Registriert: 14.03.2007, 14:58
Wohnort: Bremen
Kontaktdaten:

Re: Zehn kleine Negerlein

Beitrag von Sephiroth90 » 24.02.2008, 17:08

Also das erste find ich gar net so schlecht, nur verrät das den Mörder ;)
Don´t forget that walls have ears!
CARELESS TALK COSTS LIVES

Benutzeravatar
Agarallo
Dauer-Schreiber
Dauer-Schreiber
Beiträge: 1393
Registriert: 28.12.2006, 01:00
Wohnort: Thüringen

Re: Zehn kleine Negerlein

Beitrag von Agarallo » 24.02.2008, 17:16

Im Osten war man da nicht so zimperlich. Hauptsache der Film war gut.
Damals war ich ein regelmässiger Kinogänger. Aber der Film ist total an mir vorbeigegangen.
Ausserdem gab es in der DDR auch noch ein ansprechenderes Plakat. :wink:
"Keiner entgeht seinem Waterloo!"

Benutzeravatar
gubanov
Vielschreiber
Vielschreiber
Beiträge: 71
Registriert: 14.02.2008, 21:43

Re: Zehn kleine Negerlein

Beitrag von gubanov » 07.03.2008, 17:41

Nun, da ich die russische Verfilmung des Stoffes ebenfalls gesehen habe, kann ich ihr nur mein uneingeschränktes Lob aussprechen. Ich habe zwar erwartet, dass sie mir gefällt, aber dass sie meinen Vorstellungen von der Atmosphäre und den Charakteren des Originalromans zu annähernd einhundert Prozent entspricht, sie in einigen Szenen sogar noch übersteigt, ist eine mehr als freudige Überraschung. Alle Rollen sind erstklassig und passend besetzt, bei nahezu allen entsprach die Wahl der Darsteller dem Bild der Personen, das ich mir im Kopf zurechtgelegt habe. Einzig Mr. und Mrs. Rogers sowie Mr. Blore habe ich mir optisch anders vorgestellt, allerdings verbinden sich auch die Darbietungen dieser Besetzungen mit den wunderbaren (ja, dieses Wort ist das falsche, ich weiß) Charakteren aus dem Buch. Die Laufzeit von beinahe zwei vollen Stunden lässt den Film nicht etwa langgezogen erscheinen, sondern kommt ihm in der Eindringlichkeit seiner Atmosphäre und der Übermittlung der Geschichte vollkommen zugute. Ebenso ist die Entscheidung für das tragische Romanende eine großartige, da sie die düstere Geschichte mit bedrückendem Gefühl zu Ende führt und nicht zuletzt in Bezug auf die verbleibenden Protagonisten wesentlich glaubwürdiger erscheint. Die Musik, die im Laufe des Streifens immer exzessiver und aggressiver eingesetzt wird, verdeutlicht die angespannte Stimmung der Menschen, die auf der Insel gefangen sind, perfekt. Alles in allem einer der gelungensten Filme, die je nach einer Vorlage von Agatha Christie gedreht wurden. Dafür meinen großen Respekt.

Benutzeravatar
Agarallo
Dauer-Schreiber
Dauer-Schreiber
Beiträge: 1393
Registriert: 28.12.2006, 01:00
Wohnort: Thüringen

Re:

Beitrag von Agarallo » 14.07.2008, 16:04

Agarallo hat geschrieben:-And then there were none am. Spielfilm von 1945
spielt auf einer einsamen Insel - Ferienhaus
-Ten little niggers engl. TV-Spielfilm von 1949
???
-Ten little Indians amerik. Spielfilm 1959
spielt auf einer einsamen Insel
-Ten little Indians engl. Spielfilm von 1965
spielt im Gebirge - Alpenschloss
-Zehn kleine Negerlein dt. Fernsehspiel von 1967
spielt auf einer einsamen Insel - Ferienhaus
-Zehn kleine Negerlein. Oder ein Unbekannter rechnet ab Dt.-ital.-franz.- span. Spielfilm von 1975
spielt in einem Wüstenschloss
-Ten little niggers(Desyat' Negrityat) russ. Spielfilm von 1987
spielt auf einer einsamen Insel
-Death on Safari amerik. Spielfilm von 1989
spielt in Afrika - Steppencamp
In dem US-Spielfilm von 1959 wird der Richter Wargrave zum Schluss übrigens von Philip Lomobard erschossen.
"Keiner entgeht seinem Waterloo!"

Benutzeravatar
Agarallo
Dauer-Schreiber
Dauer-Schreiber
Beiträge: 1393
Registriert: 28.12.2006, 01:00
Wohnort: Thüringen

Re: Zehn kleine Negerlein

Beitrag von Agarallo » 15.07.2008, 11:31

Bei der "Geheimnis Im Blauen Schloss"-DVD sowie den Ausstrahlungen im TV fehlt leider eine Szene.
Kurz vor Ende des Filmes wird in der Orginalfassung des Filmes noch eine Uhr eingeblendet.
Man sollte so noch einmal über die mögliche Lösung des Falles nachgrübeln. :wink:
Im Laufe der Jahre hat man dann diese kleine Sequenz als überflüssig erachtet und aus dem Film entfernt.
Dies betrifft aber nicht nur die dt. Synchronisation...
"Keiner entgeht seinem Waterloo!"

Benutzeravatar
Agarallo
Dauer-Schreiber
Dauer-Schreiber
Beiträge: 1393
Registriert: 28.12.2006, 01:00
Wohnort: Thüringen

Re: Zehn kleine Negerlein

Beitrag von Agarallo » 15.07.2008, 13:11

Noch eine kleine Anmerkung zu
"Desyat' Negrityat"

Hier ein Link zum Film.
http://www.mondo-digital.com/tenlittle.html

Wer noch nichts von der Bollywood-Version von den 10 kl. Negerlein gehört hat,
sollte mal auf "Gumnaam" klicken und erstaunt aus der Wäsche schau'n... :lol:
"Keiner entgeht seinem Waterloo!"

Benutzeravatar
Sephiroth90
Mega-Schreiber
Mega-Schreiber
Beiträge: 552
Registriert: 14.03.2007, 14:58
Wohnort: Bremen
Kontaktdaten:

Re: Zehn kleine Negerlein

Beitrag von Sephiroth90 » 15.07.2008, 14:38

Wäre aber mal sicherlich interessant anzuschauen ;) :D

EDIT: Hier mal ein Trailer

http://de.youtube.com/watch?v=XemNT6cY8EE
Don´t forget that walls have ears!
CARELESS TALK COSTS LIVES

Benutzeravatar
Agarallo
Dauer-Schreiber
Dauer-Schreiber
Beiträge: 1393
Registriert: 28.12.2006, 01:00
Wohnort: Thüringen

Re: Zehn kleine Negerlein

Beitrag von Agarallo » 15.07.2008, 15:53

Aber man braucht ein wenig Bewegungsfreiheit!

Der Rhythmus wo man immer mit muss.... :wink:

Eine Arbeitskollegin von mir ist in so einem Bollywood-Club.
Lustig, sich vorzustellen, wie die sich mit ihren 140 Kg in fliegenden Gewändern im Kreise dreht... :lol:
"Keiner entgeht seinem Waterloo!"

Benutzeravatar
Agarallo
Dauer-Schreiber
Dauer-Schreiber
Beiträge: 1393
Registriert: 28.12.2006, 01:00
Wohnort: Thüringen

Re: Zehn kleine Negerlein

Beitrag von Agarallo » 15.07.2008, 19:46

Agarallo hat geschrieben: ...Kurz vor Ende des Filmes wird in der Orginalfassung des Filmes noch eine Uhr eingeblendet.
Man sollte so noch einmal über die mögliche Lösung des Falles nachgrübeln. :wink:
Im Laufe der Jahre hat man dann diese kleine Sequenz als überflüssig erachtet und aus dem Film entfernt...
Mir hat gerade jemand geschrieben, dass dieses "Clock-Gimmick" auf der amerikanischen DVD als Bonus darauf ist.
Vielen Dank für die Info :wink:
"Keiner entgeht seinem Waterloo!"

Benutzeravatar
Agarallo
Dauer-Schreiber
Dauer-Schreiber
Beiträge: 1393
Registriert: 28.12.2006, 01:00
Wohnort: Thüringen

Re: Zehn kleine Negerlein

Beitrag von Agarallo » 18.07.2008, 14:18

Sephiroth90 hat geschrieben:Wäre aber mal sicherlich interessant anzuschauen ;) :D
"Gumnaam"
Der Schluß des Filmes ist ein wenig überraschend.
Ich glaube auch, dass dies die einzige Version der "kl. Negerlein" ist, wo zum Schluß die Polizei auftaucht... :wink:
So schlecht ist der Film auch nicht.
Wenn man sich die Tanzszenen wegdenkt, ist es ein durchaus passabler Krimi.

Engl. Untertitel gibt es auch.
"Keiner entgeht seinem Waterloo!"

Benutzeravatar
Agarallo
Dauer-Schreiber
Dauer-Schreiber
Beiträge: 1393
Registriert: 28.12.2006, 01:00
Wohnort: Thüringen

Re: Zehn kleine Negerlein

Beitrag von Agarallo » 26.07.2008, 04:10

Wenn jemand von euch Interesse an der 1959er US-TV Version von "Ten little Indians" haben sollte:

http://cgi.ebay.de/TEN-LITTLE-INDIANS-J ... dZViewItem
"Keiner entgeht seinem Waterloo!"

christiefan
Beiträge: 8
Registriert: 04.08.2008, 12:58

Re: Zehn kleine Negerlein

Beitrag von christiefan » 04.08.2008, 13:10

Hat hier vielleicht das Video oder die DVD von Desyat Negrityat und könnte den mir mal per Computer schicken???
Finde, dass ist mit der beste der Verfilmungen, die düstere Stimmung und die dunklen Farben kommen einfach besser an.
Würde mich freuen, wenn mir jemand weiterhelfen könnte.

Benutzeravatar
Agarallo
Dauer-Schreiber
Dauer-Schreiber
Beiträge: 1393
Registriert: 28.12.2006, 01:00
Wohnort: Thüringen

Re: Zehn kleine Negerlein

Beitrag von Agarallo » 04.08.2008, 17:21

christiefan hat geschrieben:Hat hier vielleicht das Video oder die DVD von Desyat Negrityat und könnte den mir mal per Computer schicken???
Finde, dass ist mit der beste der Verfilmungen, die düstere Stimmung und die dunklen Farben kommen einfach besser an...
Na, das nenne ich mal einen Einstieg in dieses Forum....
Zunächst einmal einen Willkommensgruß an dich.
Die DVD "Desyat Negrityat" haben hier sicherlich einige. Man kann diese ja käuflich erwerben. :wink:

Die Grundstimmung des Filmes gefällt dir also? Woher kennst du den Film eigentlich, wenn du hier auf Suche nach demselbigen bist?
Verstehe ich nicht! :lol:

Der Film ist sicherlich die orginalgetreueste Version der kl. Negerlein und sehr gut umgesetzt. Die Schlußsequenz des Filmes beruft sich auf die Ursprungsversion und findet auch hier immer mehr Freunde.

Mir ist der Film aber ein wenig zu unterkühlt.
Meine Lieblingsversion bleibt daher auch die Rene Clair Version.
George Pollock hat (denkt man sich mal die Marple-Krimikomödien hier weg) auch eine gute Version abgeliefert. (Die Innenaufnahmen des Schlosses wurden übrigens nicht in Österreich, sondern in Irland gedreht... :wink: )
Die Peter Collinson-Version mit Elke Sommer fällt da leider etwas ab.
Aber das weißt du ja als "christiefan"... :wink:
"Keiner entgeht seinem Waterloo!"

Benutzeravatar
Hastings
Power-Schreiber
Power-Schreiber
Beiträge: 213
Registriert: 25.05.2008, 20:07

Re: Zehn kleine Negerlein

Beitrag von Hastings » 04.08.2008, 17:36

Auch von mir ein herzliches "Willkommen"!

Ich denke mal, er hätte den Film gern auf deutsch (ich auch!), aber da ist bisher ja leider kein Release in Sicht. Und wie schwierig es ist, an DEFA-Synchros zu kommen, zeigt ja die Poirot-Collection 4.

Antworten