Gestern auf ARTE

Fragen zu Kino- und Fernsehfilmen
Antworten
cherry
Beiträge: 9
Registriert: 29.12.2017, 16:58

Gestern auf ARTE

Beitrag von cherry » 24.09.2018, 19:41

Gestern war Christie-Abend auf ARTE. Wer hat ihn noch mitverfolgt? Ich hab mich sehr darueber gefreut.
Zuerst gab es "Rendeszvous mit einer Leiche" mit Peter Ustinov. Ich hatte den Film glaub ich schon mal gesehen, konnte mich aber kaum noch erinnern, ausser wie Mrs. Boynton vor dem Zelt sitzt und die Spinnenszene in der Hall des Hotels. Die erste Szene hatte ich eingentlich mit Angela Lansbury in Erinnerung (die ja aber in Tod auf den Nil mitspielt), die zweite Szene glaubte ich wàre Teil von "Das Bòse unter der Sonne" (gibt es dort eine àhnliche Szene in der Hall?). Wie einen die Erinnerung truegen kann und wie sich dabei verschiedene Filmszenen mischen ...
Der Film an sich ist atmosphàrisch gut gemacht, auch die Schauspieler machen ihre Sache recht gut, aber es kommt kaum Spannung auf und die Handlung duempelt etwas vor sich hin. Auf jeden Fall hat mir der Film Lust daraufgemacht, das Buch nochmals zu lesen.
Danach gab es eine Doku ueber Christies Leben. Sie war sehr informativ und hatte auch fuer Christiekenner denke ich einige tolle neue Bilder zu bieten.
So wusste ich zwar von der Surfleidenschaft der Schrifstellerin (aus der Autobiografie), aber die entsprechenden Fotos zu sehen, war schon beeindruckend. Ueberhaupt kam in der Doku gut heraus, wie fortschrittlich Agatha Christie fuer ihre Zeit war, ohne eine Femministin zu sein.
So war ja ihr zweiter Ehemann auch wesentlich juenger als sie. Lustig fand ich, dass sie in einem Ausweis ihr Geburtsjahr von 1890 auf 1899 ànderte, damit der Altersunterschied weniger auffallend war. Was ich mich schon bei ihrer Biografie fragte, ist, wie sie es geschafft mit ihrer Tochter, mit der sie glaub ich eine gute Beziehung hatte, diese zu pflegen, wo sie doch so oft und lange auf Reisen war. Wahrscheinlich zàhlte hier die Qualitàt der Beziehung mehr als die Quantitàt.Jedenfalls beeindruckend, wie sie dabei ihren Weg gegangen ist, ohne ihr Familienglueck dafuer zu opfern. Es kamen auch ihr Enkel und ihr Urenkel zu Wort, die nur herzlich von ihre Oma/Uroma sprachen. Es wàre wohl toll, so eine Grossmutter gehabt zu haben.
Ein gelungener Abend also, der mich auch darauf bringt, dass bei mir noch eine Reise nach Suedengland ausstàndig ist ...

RogerAckroyd
Häufiger Schreiber
Häufiger Schreiber
Beiträge: 35
Registriert: 15.11.2017, 17:54

Re: Gestern auf ARTE

Beitrag von RogerAckroyd » 24.09.2018, 22:14

Die Doku kann man hier noch einen Monat lang schauen: https://www.arte.tv/de/videos/075187-00 ... -christie/

Ich finde das Bildmaterial auch sehr interessant, z. B. die Videos, die Agatha bei den Ausgrabungen ihres Mannes gemacht hat. Auch die verschiedenen Blickwinkel der interviewten "Experten" sind interessant, z.B. die Comicmacher, die die Fortschrittlichkeit von Christie hervorheben.

Eine sehr sehenswerte Dokumentation.

Antworten