Die Abenteurer GmbH dt. Stummfilm 1928

Die Beresfords
Benutzeravatar
Agarallo
Dauer-Schreiber
Dauer-Schreiber
Beiträge: 1393
Registriert: 28.12.2006, 01:00
Wohnort: Thüringen

Die Abenteurer GmbH dt. Stummfilm 1928

Beitrag von Agarallo » 03.10.2008, 00:40

Das Berliner Atrium zeigte am 15. 02. 1929 die Uraufführung von "Die Abenteurer GmbH".
Regie: Peter Sauer
Romanvorlage "The Secret Adversary" von Agatha Christie (1922)
Gedreht wurde in Berlin/Grunewald, Southampton
Hauptrollen: Carlo Aldini als Pierre Lafitte (Tommy)
Eve Gray als Lucienne Fereoni (Tuppence)

Es gab sowohl positive, als auch negative Kritiken.
O-Ton von damals:
Die Polizei wird ein wenig zu arg verspottet. Man sollte endlich einmal aufhören, dieses Instrument der öffentlichen Ordnung als dumm, ungeschickt u.s.w. hinzustellen. Nicht, weil es keiner glaubt, sondern weil solche Filme das Gefühl für die staatliche Struktur untergraben und destruktive Instinkte stärken...

Carlo Aldini( geb. 06.05.1894, gest. 21.03.1961) war ein italienischer Schauspieler.

Bild
"Keiner entgeht seinem Waterloo!"

Benutzeravatar
Agarallo
Dauer-Schreiber
Dauer-Schreiber
Beiträge: 1393
Registriert: 28.12.2006, 01:00
Wohnort: Thüringen

Re: Die Abenteurer GmbH dt. Stummfilm 1928

Beitrag von Agarallo » 03.10.2008, 00:47

Wäre natürlich schön, wenn irgend jemand herausfinden könnte, wie man an diesem Film kommt.
Der erste Agatha Christie-Film überhaupt.
Wieso man aber zuerst einen Beresford-Krimi verfilmte (kurze Zeit darauf erschien "Passing of Mr. Quin"), den bekannteren Poirot aber außen Acht ließ, mutet schon merkwürdig an...
"Keiner entgeht seinem Waterloo!"

Benutzeravatar
mark
Dauer-Schreiber
Dauer-Schreiber
Beiträge: 1766
Registriert: 14.10.2007, 13:03
Kontaktdaten:

Re: Die Abenteurer GmbH dt. Stummfilm 1928

Beitrag von mark » 03.10.2008, 10:30

Die Antwort dürfte wohl in der Jahreszahl liegen. Es war doch erst 1928. Da würde ich auch eher diesen als einen Poirotfilm adaptiert haben zumal wir uns in der Weimarer Zeit befinden: Nachwirkungen des Ersten Weltkrieges/Imperialismus, "Schmach von Versailles, endlich wieder Goldenes Zeitalter in Berlin, vieles sehr freizügig, dann aber auch allmählich steigende Arbeitslosenzahlen, die Zeit vor dem "Schwarzen Freitag", alles blühte und florierte, da passen zwei junge unbesorgte "Abenteurer" wie Tommy und Tuppence doch wunderbar. :wink:
"Mit diesem Tee könnte man Schiffsplanken streichen!"

Benutzeravatar
Agarallo
Dauer-Schreiber
Dauer-Schreiber
Beiträge: 1393
Registriert: 28.12.2006, 01:00
Wohnort: Thüringen

Re: Die Abenteurer GmbH dt. Stummfilm 1928

Beitrag von Agarallo » 03.10.2008, 11:38

Die "Schmach von Versailles"; und das aus deiner brit. Feder :wink:
Hast wohl doch in der Fremde deine dt. Wurzeln wiederentdeckt :lol:

Ich glaube nicht, dass hier aus politischen Gründen die Beresfords zuerst abgedreht wurden.
Das Buch war doch in Deutschland bis dato ziemlich unbekannt.
Poirot hatte mit "Alibi" gerade einen Achtungs-, wenn nicht sogar Welterfolg.
So etwas hat selbst in der damaligen Zeit das Kinopublikum mehr angezogen, als eine unbekannte Geschichte.

Vielleicht hast du in England größere Chancen, an diesen Film heranzukommen?
Der Niederländer rückt das Teil ja nicht raus :wink:
"Keiner entgeht seinem Waterloo!"

Benutzeravatar
Agarallo
Dauer-Schreiber
Dauer-Schreiber
Beiträge: 1393
Registriert: 28.12.2006, 01:00
Wohnort: Thüringen

Re: Die Abenteurer GmbH dt. Stummfilm 1928

Beitrag von Agarallo » 03.10.2008, 12:56

In einer anderen Kritik zu diesem Film spricht man von der gar nicht so guten alten Hausmanns-Kriminalkost. Und das im Jahre 1928...
Irgendwie scheinen sich alle Kritken in den Jahrzehnten ständig zu wiederholen :wink:

"Je schlechter das Manuscript, um so flotter ist das Tempo der Regieführung von Fred Sauer"

Die Kritiken sind sich durchweg einig, dass die Polizei hier nur als dumm und naiv dargetellt wird, währenddessen die "Ermittler" mit viel Energie und Tempo-reich zur Sache gehen.
"Keiner entgeht seinem Waterloo!"

Benutzeravatar
Agarallo
Dauer-Schreiber
Dauer-Schreiber
Beiträge: 1393
Registriert: 28.12.2006, 01:00
Wohnort: Thüringen

Re: Die Abenteurer GmbH dt. Stummfilm 1928

Beitrag von Agarallo » 03.10.2008, 13:03

In dem Film gibt es auch eine Szene, wo Carlo Aldini mit Eve Gray aus dem 4. Stock eines Speicherhauses in die kalte Spree springt (der Film wurde ja im Winter gedreht). Stuntman's gab es damals wohl noch nicht. Da haben die Schauspieler schon gehörigen Einsatzwillen mitbringen müssen.
Die entsetzten Passanten, welche diese dramatische Szene mitverfolgten, gingen damals von einem echten Kampf mit anschließendem Sprung aus, weil die drehenden Kameras so gut versteckt waren.

Allein deshalb würde es sich schon lohnen, diesen Film endlich auszugraben...
"Keiner entgeht seinem Waterloo!"

Benutzeravatar
Agarallo
Dauer-Schreiber
Dauer-Schreiber
Beiträge: 1393
Registriert: 28.12.2006, 01:00
Wohnort: Thüringen

Re: Die Abenteurer GmbH dt. Stummfilm 1928

Beitrag von Agarallo » 03.10.2008, 13:11

Den Vorspann des Filmes gibt es auf YouTube:

http://www.youtube.com/watch?v=ys7HK7SygSQ
"Keiner entgeht seinem Waterloo!"

Benutzeravatar
Agarallo
Dauer-Schreiber
Dauer-Schreiber
Beiträge: 1393
Registriert: 28.12.2006, 01:00
Wohnort: Thüringen

Re: Die Abenteurer GmbH dt. Stummfilm 1928

Beitrag von Agarallo » 03.10.2008, 15:00

Noch ein Bildchen. Erinnert an den frühen Heesters :wink:

Bild
"Keiner entgeht seinem Waterloo!"

Benutzeravatar
mark
Dauer-Schreiber
Dauer-Schreiber
Beiträge: 1766
Registriert: 14.10.2007, 13:03
Kontaktdaten:

Re: Die Abenteurer GmbH dt. Stummfilm 1928

Beitrag von mark » 04.10.2008, 13:04

Damit Du nicht weiter so einsam hier reinschreiben mußt :P , denke trotzdem nicht, daß Poirot hier in Deutschland so bekannt war, nicht 1928. In Uk ja, aber so schnell ging es mit den Übersetzungen und der weltweiten Vermarktung noch nicht.
Ich glaube dem deutschen Zeitgeist, um es weniger politisch festzumachen, entspricht dieser Film eher, damit auch Verkaufstechnisch als einer Poirot, der ja auch dennoch bald kam.
Aber ist wirklich ein oller Schinken :wink: Ich mag eher die Verfilmungen ab 1968. Sind einfach fürs heutige Auge angenehmer zu sehen. Obwohl einmal sehen, wäre schon klasse. Sollte ich finden, wüßte nicht wo und habe leider nicht die Zeit zum Suchen (studiere so nebenbei :wink: ), bist Du der erste, derf ihn bekommt.
Back to the new Poirot! :mrgreen:
"Mit diesem Tee könnte man Schiffsplanken streichen!"

Benutzeravatar
Agarallo
Dauer-Schreiber
Dauer-Schreiber
Beiträge: 1393
Registriert: 28.12.2006, 01:00
Wohnort: Thüringen

Re: Die Abenteurer GmbH dt. Stummfilm 1928

Beitrag von Agarallo » 04.10.2008, 14:43

Danke Mark,
du einzigster Trost meiner zerschundenen Seele :wink:
Du wirst nicht glauben, wieviele Stummfilm-Fans es auch in Deutschland gibt.
Fred Sauer, der Regisseur, ist gar nicht mal so unbekannt. Man denke nur an "Pat und Patachon".
Aber die gab es ja auch vor 1968... :wink:

Ach, ihr jungen Spunde :lol:
"Keiner entgeht seinem Waterloo!"

Benutzeravatar
Agarallo
Dauer-Schreiber
Dauer-Schreiber
Beiträge: 1393
Registriert: 28.12.2006, 01:00
Wohnort: Thüringen

Re: Die Abenteurer GmbH dt. Stummfilm 1928

Beitrag von Agarallo » 07.10.2008, 20:50

Möchte noch ein Szenen-Foto hier einfügen:

Bild
"Keiner entgeht seinem Waterloo!"

Benutzeravatar
Agarallo
Dauer-Schreiber
Dauer-Schreiber
Beiträge: 1393
Registriert: 28.12.2006, 01:00
Wohnort: Thüringen

Re: Die Abenteurer GmbH dt. Stummfilm 1928

Beitrag von Agarallo » 05.11.2008, 18:15

Ich durfte in mehreren "Privat-Stummfilmarchiven" nach diesem Film stöbern. Bin leider nicht fündig geworden.
Trotzdem an alle Stummfilmenthusiasten hier mal ein herzliches Dankeschön für euere Hilfe :D :D :D

Auf dem Sender ARTE laufen ab und zu auch Stummfilme. welche zum Teil erst aufbereitet werden müssen. Habe eine Anfrage an den Sender geschickt und folgende Antwort bekommen:

...vielen Dank für Ihr Interesse am Europäischen Kulturkanal ARTE.
Der von Ihnen genannte Film wurde bei ARTE noch nicht gesendet. Dessen Ausstrahlung ist in absehbarer Zeit auch nicht geplant. Wir haben diesen Programmvorschlag jedoch gerne an die zuständige Redaktion und an unsere Programmdirektion weitergeleitet.

Für weitere Informationen zu unserem Programm stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung und verbleiben,
Mit freundlichen Grüßen,
Maria GANSTERER
ARTE-Zuschauerdienst

Sie können uns über unser Internet-Formular, unter http://www.arte.tv/zuschauerdienst , erreichen.



Wenn mehrere danach fragen würden, hätte dieser Weg wohl auch mehr Ausssicht auf Erfolg... :wink:
"Keiner entgeht seinem Waterloo!"

Benutzeravatar
Agarallo
Dauer-Schreiber
Dauer-Schreiber
Beiträge: 1393
Registriert: 28.12.2006, 01:00
Wohnort: Thüringen

Re: Die Abenteurer GmbH dt. Stummfilm 1928

Beitrag von Agarallo » 28.12.2008, 09:59

Das Thema lässt mich irgendwie nicht los...
Werde wohl wieder mal bei meinem Psychotherapeuten vorbeischauen müssen :lol:

Hier noch ein Szenenfoto:
Bild

Der Film war übrigens einer der letzten Stummfilme überhaupt...
"Keiner entgeht seinem Waterloo!"

Benutzeravatar
mark
Dauer-Schreiber
Dauer-Schreiber
Beiträge: 1766
Registriert: 14.10.2007, 13:03
Kontaktdaten:

Re: Die Abenteurer GmbH dt. Stummfilm 1928

Beitrag von mark » 30.12.2008, 05:25

...wird eine Langzeittherapie :mrgreen:
"Mit diesem Tee könnte man Schiffsplanken streichen!"

Benutzeravatar
Agarallo
Dauer-Schreiber
Dauer-Schreiber
Beiträge: 1393
Registriert: 28.12.2006, 01:00
Wohnort: Thüringen

Re: Die Abenteurer GmbH dt. Stummfilm 1928

Beitrag von Agarallo » 30.12.2008, 10:21

Wenn man alle bekannten Fotos zusammenfügt, ein wenig Text dazu schreibt, noch ein wenig Musik...

Voilà!

Und schon hat man seine eigene Fassung :wink:
"Keiner entgeht seinem Waterloo!"

Antworten