Hello from London

Seit vorgestern bin ich anlässlich der Agatha Christie Week im UK. Der Tag gestern in London war weitgehend Agatha-Christie frei. Abgesehen von einem Besuch bei Waterstones, der nach eigenen Angaben größten Buchhandlung in Europa. Aber auch dort waren keine neuen Veröffentlichungen zu entdecken. John Curran’s „Secret notebooks“ gibt es inzwischen als Paperback.

Abends noch „The pale horse“ mit Julia McKenzie und die erste Verfilmung überhaupt „Die Abenteurer GmbH“ gesehen.

Gleich geht es nach Torquay. Das literarische Dinner morgen am Sonntag in Greenway House wurde leider abgesagt. Wirklich schade!

Die Fotos aus London

(Visited 7 times, 1 visits today)