Schein trügt Miss Marple

 

Schein trügt Miss Marple. Krimiparodie. Deutschland, 1999.
Mit: Anke Schanz (Miss Marple); Gabi Lüke (Emily Beckham); Michael Swallow (Pfarrer Evans); Johnny Trinzen (John Lester); Eckhard Lüke (Inspector Craddoch); Peter Schanz (Max Beckham); Peter Schanz (Buch); Peter Schanz (Regie).

Circa 90 Minuten. Stereo

Sprache: deutsch
Erscheinungsjahr des Films: 1999

Wenn Friedhofsgärtner Webster zuviel getrunken hat – und das ist in letzter Zeit leider immer häufiger der Fall-, dann faselt er den Einwohnern von Hallow’s End von geheimnisvollen Spuren an Gruft 14 vor, von nächtlichen Spukgestalten, teuflisch wispernden Stimmen…
„Herzversagen im Delirium“ lautet folglich die Diagnose, als er eines Tages tot in der Küche seines Hauses aufgefunden wird: eindeutig! Oder doch nicht?
Miss Marple plagen Zweifel: Etwas scheint ihr faul an Webster’s Tod. Wer benutzte das zweite Glas auf dem Küchentisch? Und – auf dem Freidhof finden sich tatsächlich geheimnisvolle Fußabdrücke… Ihr Spürsinn ist geweckt; sie beginnt auf eigene Faust zu ermitteln, nur unterstützt von der burschikosen Emily, Tochter ihres Freundes Major Max Beckham, auf dessen Landsitz sie zu Besuch weilt – zwei Frauen allein gegen Mißtrauen, Vorurteile und Intrigen.
Erst als John Lester von der alten Eisenbahnbrücke stürzt, ändert sich die öffentliche Meinung; denn zwischen Lester’s Schulterblättern ragt der Griff eines Jagdmessers hervor. Und damit liegt dieser Fall sonnenklar – Mord!
Im Mittelpunkt der folgenden haarsträubenden Ereignisse steht immer wieder – gleichsam wie magisch beschworen – der unheimliche „Geisterfriedhof“ von Hallow’s End …

Ermittelnder Detektiv: Miss Marple

Bestand: DVD-R 207

Webseite des Anbieters

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.