Rockefeller Centre, Warten auf das Pick-up und Rückflug

Ich nutze noch einmal mein Gutscheinheft und laufe die 5th Avenue hinauf zum Rockefeller Centre. Mit dem Lift fahre ich in nur in 46 Sekunden in den 70. Stock. Wieder eine Gelegenheit, zu viele Fotos zu schießen.
Ich checke anschließend im Hotel aus, setze mich in die Lobby und warte auf das Pick-up. Nachdem es eine halbe Stunde überfällig ist, lasse ich über den Concierge nachfragen. Der Wagen sei um die Ecke, heißt es. Es muss eine sehr lange Ecke sein, nach weiteren zehn Minuten immer noch keine Spur vom Pick-up. Ich lasse noch einmal nachfragen. Das Fahrzeug sei noch vier Blocks entfernt. Mit fast einstündiger Verspätung trifft es endlich ein. Unwirsch winkt der Fahrer mir zu, meinen Koffer zum Auto zu bringen. Wir geraten in dichten Feierabendverkehr. Dennoch komme ich mehr als rechtzeitig am Flughafen an. Die Abwicklung dort und der Flug selber verlaufen ohne Komplikationen. Um 9.30 Uhr stehe ich am anderen Morgen auf dem Frankfurter Flughafen. Die Deutsche Bahn bringt mich zum Alltag zurück. Um einen anderen ICE, der Verspätung hat, vorbeizulassen, verlassen wir Duisburg mit zehn Minuten Verspätung. Dadurch verliere ich in Dortmund meinen Anschluss, weil der IC nach Münster nicht warten kann oder will. So schleppe ich meinen Koffer zum Gleis 23. Doch der Regionalzug scheint nicht einzutreffen. Plötzlich verschwindet er ganz von der Anzeigetafel. Einige Fluggäste, die wie ich in Dortmund gestrandet sind, verlassen bereits den Bahnsteig. Nach einigen Minuten gebe auch ich auf und gehe mit meinem Koffer die Treppe hinunter. Kaum bin ich unten, höre ich die Durchsage, dass der Lokalzug 15 Minuten Verspätung hat. Also wieder mit dem Gepäck die Treppe herauf. Mit fast einstündiger Verspätung erreiche ich dann Münster. Wieder einmal geht eine erlebnisreiche Reise zu Ende.

Die Fotos des Tages in meinem Fotoalbum

(Visited 25 times, 1 visits today)

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.