18.15 Uhr ab Ostkreuz

 

18.15 Uhr ab Ostkreuz. Komödie, Deutschland, 2006.
Mit: Ades Zabel (Karin Höhnel / Hürryet Lachmann); Andreja Schneider (Rosa Brathuhn / Veranda Strunzig-Lopez); Dieter Bach (Kommissar Milchester); Pedro Sobisch (Horst Brüller); Bob Schneider (Gisela Drache); Stefan Kuschner (Bruno); Sandra Leonhard (Tausendschön Müller); Peter Beck (Wachtmeister Hubert König); Susanne Sachße (Ygitte Perdu (as Susanne Sachsse)); Peter Ibrik (Hektor Messerschmidt); Christian Bau (Riccardo Stecher); Stephan Bachtejeff (Wunibald Glücklos); Gert Thumser (Gerichtsmediziner); Sezai Arslan (Polizist); Christoph Lehnert (Fahrkartenkontrolleur); Jörn Hartmann (Buch); Jörn Hartmann (Regie).

Circa 105 Minuten. Stereo

Sprache: deutsch. GM Films
Erscheinungsjahr des Films: 06.04.2006

Die pensionierte Grundschullehrerin Karin Höhne aus Berlin-Haselhorst wird auf dem Weg zum Kaffeekränzchen bei ihrer besten Freundin Rosa Brathuhn unfreiwillig Zeuge eines bestialischen Mordes in einer vorbeifahrenden S-Bahn. Eine junge Frau wird Opfer eines Axtmörders. Leider hält die Polizei, allen voran der britische Austauschinspektor Rock Milchester, ihre Äußerungen für Spinnereien einer alten Frau, zumal auch keine Leiche gefunden wird. Was bleibt der rüstigen alten Dame anderes übrig, als sich selbst um den Fall zu kümmern? Schnell ist Rosa überredet und es heißt: Frau Höhne ermittelt…
Gedacht als Persiflage auf den berühmten Miss-Marple-Film „16 Uhr 50 ab Paddington“ mit Margaret Rutherford.

Bestand: DVD 597

IMDB-Eintrag
Eintrag in der deutschen Wikipedia

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.