The secret adversary

 

Deutscher Titel: Ein gefährlicher Gegner. Abenteurer-G.m.b.H. [Früherer deutscher Titel]

Erstveröffentlichung des englischen Originals: London: The Bodley Head, 1922
Deutsche Erstveröffentlichung: Leipzig: Goldmann, 1932 (Übersetzung: Irene Kafka), Neuübersetzung 1938: Leipzig: Goldmann, 1938 (Übersetzung: Fritz Pütsch), Neuübersetzung 1959: München; Wien, Basel: Desch, 1959 (Titeländerung: Ein gefährlicher Gegner. Übersetzung: Werner von Grünau)

Inhalt:
Ein strenggeheimes Dokument verschwindet auf mysteriöse Weise nach dem Sinken der Lusitania. Einige Jahre später geraten zwei junge und naive Engländer, Tommy und Tuppence auf die Spur der Geheimdokumente. Das entgeht nicht Mr. Brown. Dieser, Führer einer Geheimorganisation, lässt sie nicht aus den Augen …

Ermittelnder Detektiv: Tommy und Tuppence Beresford

Wer war's?
Mr. Brown alias Sir James Peel Edgerton

Bestand: Englisch: 1990:0027, Deutsch: 2009:0057
Ausgabe New York: William Morrow, 2012 mit einem Vorwort von John Curran: Tommy and Tuppence: an introduction (2013:0015)

Widmung: „To all those who lead monotonous lives, in the hope that they may experience at second hand the delights and dangers of adventure.“

Comicbearbeitung von: „The secret adversary

Verfilmung aus dem Jahr 1928: „Die Abenteurer Gmbh
Verfilmung aus dem Jahr 1985: „The secret adversary„, deutsche Synchronisation: „Ein gefährlicher Gegner“
Verfilmung von 2015 in drei Teilen innerhalb der Serie „Partners in crime

Literatur:
Osborne, Charles: The life and crimes of Agatha Christie, Seite 18-23

Eintrag in der englischen Wikipedia
Eintrag in der deutschen Wikipedia
Eintrag bei Goodreads
Eintrag bei Librarything
Volltext im englischen Original im Projekt Gutenberg

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.