10.09.1999: Bristol – Bath

Der letzte Tag unserer Rundreise ist gekommen. Um 9.15 Uhr fahren wir Richtung Bath. Dort zeigt uns Elizabeth zunächst den Royal Crescent. Der Royal Crescent, eine auf einer Anhöhe liegende halbmondförmige Häuserreihe wurde 1767 – 1774 von John Wood dem Jüngeren erbaut. 30 wie Perlen aneinandergereihte herrschaftliche Häuser sind durch die schlichten
Untergeschosse und die ionischen Säulen, die bis zu Dachbalustrade streben und die Fensterpartien teilen, miteinander verbunden.
Nun geht es noch zu den Römischen Bädern, die wir mit einer Art Handy, das uns Erläuterungen auch in deutscher Sprache gibt, bewaffnet besichtigen. Abschließend werfen wir einen Blick in den viktorianischen Pump Room.
Für mich geht hiermit die Reise zu Ende. Ich fahre vom Bahnhof Bath nach Torquay – in die "englische Riviera" für sündhaft teure 25 £. Dort nehme ich an der Jahresversammlung der Agatha Christie Society teil. Für die anderen geht es zurück nach London, von wo sie aus am nächsten Tag abreisen werden.
Die Fotos zu dieser Etappe finden Sie in meinem Fotoalbum

(Visited 5 times, 1 visits today)

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.