Die Zwei down under 12.12.2000: Darwin – Kakadu National Park (400 km)

Nach einer Stunde machen wir Pause am Besucherzentrum „Window to the Wetlands“. Hier haben wir einen Rundblick auf die Flutebene des Adelaide River. Auf der Weiterfahrt machen wir einen Fotostopp bei markanten Termiten-Hügeln. Einen morgendlichen Kaffee gibt es in einem kleinen Café mit Shop, in dessen Hinterhof ein paar Rinder und Emus grasen.

Wir fahren nun in den Kakadu National Park. Klaus muss beim Eingang für uns alle Eintritt begleichen. Unsere erste Station ist das Besucherzentrum Bowali, wo wir erste Informationen über den Nationalpark erhalten. Das Gebiet, entdeckt von dem Deutschen Ludwig Leichardt, gehört mittlerweile wieder den Aborigines und wird von diesen zusammen mit Rangern verwaltet.

Wir fahren nun zu unserem Quartier, dem Kakadu Resort, aber nur, um dort unser Gepäck abzuladen. Wir überqueren den South Aligator, der von der Flut ziemlich gefüllt ist und fahren nach Jabiru, wo wir einkaufen und eine Kleinigkeit essen. Unser nächstes Ziel ist Ubirr, wo wir auf einer kleinen Wanderung Felsmalerein der Aborigines betrachten und einen Felsen erklimmen, wo man einen wunderschönen Rundblick auf das Wetland und das angrenzende Arnhem Land hat.

Beim Rückweg zur Unterkunft merken wir, wie weit wir gefahren sind. Es dauert eine ganze Weile, bis wir endlich dort sind und unsere Zimmer beziehen können. Sie sind überraschend gut und vor allem von unliebsamen Mitbewohnern frei.

Um 19 Uhr hat Klaus für uns ein Büffet organisiert: es gibt entweder Hot Buffet (mit heißen Gerichten und Kuchen) oder Cold Buffet (Salate, Meeresfrüchte und Kuchen) oder Full Buffet (also allem). Wir entscheiden uns für das Hot Buffet. Das Restaurant ist schon weihnachtlich dekoriert, auch das Personal ist auf weihnachtlich kostümiert: ein Kellner trägt eine Nikolausmütze, ein anderer einen Weihnachtsstern als Ohrring. Als ich gestärkt das Restaurant verlasse, wen sehe ich da: den pfeiferauchenden Japaner vom Vortag!

Die Fotos zu dieser Etappe finden Sie in meinem Fotoalbum.

(Visited 3 times, 1 visits today)

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.