London und Nether Wallop : 24.05.2004 (Montag)

6:15 Landung in London Stansted, von dort aus Weiterfahrt um 7:00 mit dem Stansted Expressnach Liverpool Station. Mit der dort eingetauschten London Travel Card geht esweiter zum Wynfrid House, das wir um 8:10 erreichen.
Nach Bezug der Zimmer fahren wir mit der U-Bahn zum Piccadilly Circus (9:00Uhr) und gehen zur Royal Academy of Arts, um in der Royal Geological Societyeinen Blick auf die Karte von William Smith zu werfen. Leider ist diese nichtfür die Öffentlichkeit zugänglich. Stattdessen schlendern wir durch die BurlingtonArcades. Unser nächstens Ziel ist Green Park, wo wir einen ersten Blick aufden  Buckingham Palace werfen. Gegenüber den Royal Mews stärken wir unsbei einem britischen Frühstück.
Gestärkt spazierten wir etwas im St. James’s Park.
An den Cabinet War Rooms vorbei, werfen wir einen Blick auf die zahlreichenMinisterien und gelangen zu den Houses of Parliament. Wir überqueren dieWestminister Bridge und kommen zum London Eye und dem alten County House.Zurück über die Westminister Bridge schauen wir uns die Margaret’s Church und WestministerAbbey (von außen) an. Der weitere Weg führt uns zu den  Horse Guards undder Downing Street (zumindest zu deren Eingang). Schließlich gehen wir weiterzum  Trafalgar Square, und genehmigen uns einen Kaffee in der National Gallerybevor wir noch einen Blick auf die Kirche St. Martin’s in the Fields werfen.
Nun laufen wir Charing Cross und den Strand entlang und erreichen Tower Hill mitder Tower Bridge. Hier fällt die "City Hall", das Neue Rathaus von Sir Norman Forster, auf.
Nach diesem interessanten, aber auch anstrengendem Rundgang – gleich amersten Tag – fahren wir mit der U-Bahn nach Aldgate Easte und zu unseremQuartier, dem Wynfrid House.
Nach dem Auspacken der Koffer und eine wenig Ausruhen "speisen wir stilecht" im East End bei McDonald’s. Unser Abendspaziergang führt uns zum "Cigar Building" (dem Hauptsitz von Swiss Re). Dieses Gebäude, auch "Gherkin‚" (Gurke) genannt, verfolgt uns schon den ganzen Tag – ein neuer Orientierungspunkt an der Londoner Skyline. Zwar konnte der Architekt des energiesparsamen Gebäudes – ebenfalls Sir Norman Forster – einen Preis für das Gebäude einheimsen – doch bis auf die Swiss Re hat es noch keinen Mieter gefunden. 20 Stockwerke warten noch auf Interessenten.
Postmoderne Architektur neben mittelalterlichen Kirchen: das ist London. Gleich um die Ecke der "Gurke" stoßen wir auf die Kirchen St. Helen Bishopsgate (12. Jahrhundert) und St. Mary’s. Wir beschließen den Abend im Pub bevor es wieder zurück ins Wynfrid House geht.
Die Fotos zur Reise finden Sie in meinem Fotoalbum

(Visited 2 times, 1 visits today)

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.