Wäret ihr gerne ein Mitglied der Royal Family?

Allgemeines
Benutzeravatar
Aus dem alten Forum
Power-Schreiber
Power-Schreiber
Beiträge: 252
Registriert: 08.10.2002, 02:00

Wäret ihr gerne ein Mitglied der Royal Family?

Beitrag von Aus dem alten Forum » 07.06.2002, 15:23

Hi!
<BR>
<BR>Ich hätte gerne mal gewusst, ob ihr gerne Mitglied einer königlichen Familie wärt? Muss nicht unbedingt die britsche Royal Family sein, sondern einfach eine Königsfamilie. Es gibt ja viele (vor allem Mädchen), die davon träumen, einen Prinz zu heiraten oder so was ähnliches, aber hat das wirklich nur gute Seiten?
<BR>Ih hätte zwar schon nichts dagegen, reich zu sein, schöne Kleider zu tragen, an vornehme Partys zu gehen, u.s.w., aber andererseits hätte ich keine Lust, von der Presse auf Schritt und Tritt verfolgt zu werden und wenn ich mal einen Fehler mache, drei Wochen lang in jeder Zeitungsschlagzeile meinen Namen lesen zu müssen. Man muss sich so perfekt wie möglich benehmen und soll ja alle regeln befolgen und wenn man (wie jeder normale Mensch) doch mal einen Fehler macht, findet die Presse sofort, man sei dämlich, eingebildet, egoistisch, unfähig oder alles zusammen. Und als Royal hat man auch eine enorme Verantwortungen am Hals und das Leben ist eigentlich von Geburt an verplant.
<BR>Deshalb möchte ich nicht unbedingt eine Royal sein, aber andererseits würde das alles locker wegstecken, wenn ich dafür William heiraten könnte! <IMG SRC="images/forum/icons/icon_wink.gif">
<BR>Wie ist das bei euch? Wärt ihr gerne ein Royal?
<BR>
<BR>Roxie


Anonymer User aus dem alten Forum

Benutzeravatar
Aus dem alten Forum
Power-Schreiber
Power-Schreiber
Beiträge: 252
Registriert: 08.10.2002, 02:00

Wäret ihr gerne ein Mitglied der Royal Family?

Beitrag von Aus dem alten Forum » 08.06.2002, 15:23

Ich denke es ist schon eine sehr große Verantwortung, die man sich da aufbürden würde und will reichlich überlegt sein. Ich glaube wenn mir jemand aus einer königlichen Familie eine Heiratsantrag machen würde müßte ich, trotz aller Liebe und Begeisterung, erstmal gründlich mit mir selbst zu Rate gehen ob ich mich in der Lage sähe mit diesem Rummel fertig zu werden. Ich denke für den Job braucht man eine gehörige Portion Rückgrat und auch ein ziemlich dickes Fell. Man darf sich nichts gefallen lassen und muß die ganze Presse usw. gleich beizeiten in ihre Schranken weisen aber das kostet erst mal viel Zeit, Kraft und Geduld.
<BR>
<BR>Selbst wenn William morgen mit einem Blumenstrauß und den Ringen vor der Tür stünde bräucht ich da eine gute Weile Bedenkzeit! <IMG SRC="images/forum/icons/icon_wink.gif">
<BR>Gruß MARTINA
Anonymer User aus dem alten Forum

Benutzeravatar
Aus dem alten Forum
Power-Schreiber
Power-Schreiber
Beiträge: 252
Registriert: 08.10.2002, 02:00

Wäret ihr gerne ein Mitglied der Royal Family?

Beitrag von Aus dem alten Forum » 09.06.2002, 15:23

Hallo Roxie
<BR>Gute Frage - die ich nach kurzem Nachdenken für mich mit einem klaren "Nein" beantworten muß.
<BR>Man kann sich sicher vieles antrainieren, z.B.perfektes Benehmen, sicheres Auftreten i. d. Öffentlichkeit, zu jeder Gelegenheit passende Kleidung, Diskretion,absolute Disziplin u.s.w.
<BR>ABER es bleibt doch immer nur antrainiert.Im Gegensatz dazu wachsen die Kinder der Royals (z.T. auch andere Upperclasskinder)von Anfang an in diese Rolle hinein. Deren gesellschaftliche Sicherheit (die unbedingt erforderlich ist) könnte ich nie erreichen.
<BR>Im übrigen denke ich, auch Diana (obwohl aus gutem Stall), Fergie u. nicht zuletzt Mette-Marit,waren und sind den Aufgaben nicht gewachsen.
<BR>Gruß Hilla
Anonymer User aus dem alten Forum

Benutzeravatar
Aus dem alten Forum
Power-Schreiber
Power-Schreiber
Beiträge: 252
Registriert: 08.10.2002, 02:00

Wäret ihr gerne ein Mitglied der Royal Family?

Beitrag von Aus dem alten Forum » 09.06.2002, 15:23

Ich glaube es kommt auch immer ein bißchen auf den Background, sprich Bildung, und die Persönlichkeit an, den man selber mitbringt. Jemand der aus einer "guten" Familie kommt und da schon einiges an Etikett usw. mitbekommen hat wird sich bestimmt leichter tun sich in so einer Welt zurechtzufinden als jemand der gerade mal weiß, daß man die Gabel in die linke und das Messer in die rechte Hand nimmt.
<BR>Was Diana angeht, so ist sie, meines Erachtens, an etwas anderem Zerbrochen das ihr auch in jeder anderen Familie hätte passieren können. Nämlich an der Tatsache jemanden geheiratet zu haben, der völlig andere Interessen hat wie sie und seinerseits eher liebebedürftig war, als in der Lage selbst Liebe und Geborgeheit im Überfluß zu besitzten und vergeben zu können. (´Tschuldigung, da kam jetzt grad mein beruflicher Background durch!)
<BR>
<BR>Was Mette-Marit angeht, muß man sehen, wie sie sich entwickelt, aber sie steht ja auch nicht so extrem im Licht der Öffentlickeit wie die englischen Royals.
<BR>Über Fergie weiß ich leider zu wenig um etwas darüber sagen zu können.
<BR>
<BR>Gruß MARTINA
Anonymer User aus dem alten Forum

Benutzeravatar
Aus dem alten Forum
Power-Schreiber
Power-Schreiber
Beiträge: 252
Registriert: 08.10.2002, 02:00

Wäret ihr gerne ein Mitglied der Royal Family?

Beitrag von Aus dem alten Forum » 09.06.2002, 15:23

Bei Diana war das Problem ganz klar ihre Ehe. Sie hat einen Mann geheiratet, den sie zwar geliebt hat, aber mit dem sie überhaupt nicht harmoniert hat. Sie und Charles waren einfach zu verschieden. Ihre Lebensfreude ist an der Scheidung zerbrochen. Es lag einfach zu viel Druck auf ihr. Das ging soweit, dass sie am zuletzt sogar in der Öffentlichkeit geweint hat, weil sie in einem so schlechten Zustand war.
<BR>Fergie ist einfach kein "Royal-Typ". Sie ist sicher eine liebevolle Mutter und gibt ihren Kindern alles was sie brauchen, aber sie gehört nicht wirklich in diese Familie. Sie will ihr Leben geniessen und nicht als perfekt zurechtgemachte Lady rumlaufen, die kein bisschen ihrer Persönlichkeit entspricht. Fergie ist deswegen keine unsympatische Person, aber sie ist einfach zu "normal" für die Royals.
<BR>Einige behaupten ja auch, dass Sophie Rhys-Jones nicht fähig sei, eine Royal zu sein. Vor allem nach der Sache mit dem inkognito Reporter. Sophie hat einen einzigen (zugegeben ziemlich schwerwiegenden) Fehler gemacht und deshalb wird sie gleich für dämlich gehalten. Ich denke aber, Sophie entspricht dem Typ Frau, der es schafft, sich in einer Königsfamilie zurecht zu finden. Sie ist selbstbewusst und lässt sich nicht unterkriegen. Ausserdem tut ihr das ja wahnsinnig leid, was sie da gesagt hat und seitdem hört man nichts schlechtes mehr von ihr. Sophie wird ihr Leben als Royal ohne Probleme regeln.
<BR>Bei Mette-Marit muss man wohl einfach abwarten wie sie sich weiter entwickelt. Im Moment scheint sie ihren Aufgaben nicht gewachsen zu sein, aber das kann sich noch ändern.
<BR>Roxie
Anonymer User aus dem alten Forum

Benutzeravatar
Aus dem alten Forum
Power-Schreiber
Power-Schreiber
Beiträge: 252
Registriert: 08.10.2002, 02:00

Wäret ihr gerne ein Mitglied der Royal Family?

Beitrag von Aus dem alten Forum » 12.06.2002, 15:23

Na, das ist ja immerhin schon mal was! <IMG SRC="images/forum/icons/icon_wink.gif">
<BR>
<BR>Aber ich denke mir gerade, daß man da auch ein gutes Stück seiner persönlichen Freiheit aufgeben müßte! Und spätestens da würden bei mir die Alarmglocken anfangen zu schrillen! Womöglich kommt da noch wer daher und will mir Vorschriften machen was ich anzuziehen, zu tun und zu lassen habe oder was ich sagen darf und was nicht! (Bei meiner spitzen Zunge fiele mir das schon schwer, oder der "Vorschriftenmacher" würde an mir verzweifeln! <IMG SRC="images/forum/icons/icon_smile.gif">) Ich glaube, da hätte ich bald einen prima Kleinkrieg im Hause.
<BR>
<BR>Gruß MARTINA
Anonymer User aus dem alten Forum

Benutzeravatar
Aus dem alten Forum
Power-Schreiber
Power-Schreiber
Beiträge: 252
Registriert: 08.10.2002, 02:00

Wäret ihr gerne ein Mitglied der Royal Family?

Beitrag von Aus dem alten Forum » 15.06.2002, 15:23

Natürlich müsste man seine Freiheit aufgeben, würde vorgeschrieben bekommen was man anzuziehen hat, was man tun muss, und was man nicht tun darf. Aber ist die Freiheit denn alles? Wenn man jemanden wirklich liebt, sollte man doch bereit sein auch seine Freiheit aufzugeben.
<BR>
<BR>Außerdem bin ich es gewöhnt, dass man dumme Geschichten über mich erzählt, schließlich bin ich neu an der Schule und so ein Außenseiter. Es werden also genug dumme Geschichten über mich erzählt. Aber man gewöhnt sich an alles
<BR>=)
<BR>
<BR>LG Simone
Anonymer User aus dem alten Forum

Benutzeravatar
Aus dem alten Forum
Power-Schreiber
Power-Schreiber
Beiträge: 252
Registriert: 08.10.2002, 02:00

Wäret ihr gerne ein Mitglied der Royal Family?

Beitrag von Aus dem alten Forum » 16.06.2002, 15:23

Was Sophie angeht, hast Du sicherlich recht! Sie ist immerhin Geschäftsfrau und das macht schon was aus, wenn man sich mal seine Brötchen selbst verdient hat. Sowas stärkt das Selbstvertrauen doch sehr, außerdem ist sie ja im PR-Bereich tätig (gewesen?) und muß also ein bißchen Ahnung haben, wie man sich "verkauft". Die Geschicht mit dem Reporter wundert mich deshalb doch ziemlich aber ich glaube sie hat an dem Tag etliches an Sekt oder Champagner erwischt und in angeschwipstem Zustand machen die Leute ja die komischsten Sachen. (Das fällt einem aber nur auf, wenn man selbst nüchtern ist! Kann unter Umständen ganz witzig sein. <IMG SRC="images/forum/icons/icon_smile.gif">)
<BR>
<BR>Nun wir werden sehen, wie sich die diversen königlichen Damen weiterentwickeln, die Presse wird uns sicher auf dem Laufenden halten! <IMG SRC="images/forum/icons/icon_wink.gif">
<BR>
<BR>Gruß MARTINA
Anonymer User aus dem alten Forum

Benutzeravatar
Aus dem alten Forum
Power-Schreiber
Power-Schreiber
Beiträge: 252
Registriert: 08.10.2002, 02:00

Wäret ihr gerne ein Mitglied der Royal Family?

Beitrag von Aus dem alten Forum » 20.06.2002, 16:24

Nein, dazu hätte ich echt keine lust. da könnte man ja gar nichts mehr machen, ohne dass es am nächsten tag in den zeitungen steht. das wäre nichts für mich, man könnte nirgendwo mehr hingehen ohne bodyguards, und alle Leute würden immer beobachten was man macht. man müsste die dümmsten geschichten über sich lesen, und sich ärgern, weil die nicht stimmen. nein, freiheit ist viel viel besser.
<BR>ich stelle es mir schon schön vor, mit william zusammen zu sein. aber ihn heiraten? -nee, das wäre nichts für mich. dann müsste man machen, was die queen einem sagt, und das fände ich scheisse. william ist wirklich supersüss, schade, dass er nicht der boy von nebenan ist.
<BR>
<BR>WilliesGirl
Anonymer User aus dem alten Forum

Benutzeravatar
Aus dem alten Forum
Power-Schreiber
Power-Schreiber
Beiträge: 252
Registriert: 08.10.2002, 02:00

Wäret ihr gerne ein Mitglied der Royal Family?

Beitrag von Aus dem alten Forum » 22.06.2002, 15:23

Hi,
<BR>ich denke mal wenn Harry vor meiner Tür stünde würde ich einfach ja sagen. Ich weiss sowieso nicht, warum alle so auf William stehen. Natürlich lastet eine enorme Bürde auf einem wenn man ein royal ist, aber ich glaube das Risiko würde ich eingehen. Schließlich weiß ich ja das man die Gabel in die linke und das Messer in die rechte Hand nimmt. <IMG SRC="images/forum/icons/icon_smile.gif">
<BR>
<BR>LG Harrysgirl
Anonymer User aus dem alten Forum

Benutzeravatar
Aus dem alten Forum
Power-Schreiber
Power-Schreiber
Beiträge: 252
Registriert: 08.10.2002, 02:00

Wäret ihr gerne ein Mitglied der Royal Family?

Beitrag von Aus dem alten Forum » 22.06.2002, 15:23

Ich würde mal sagen, dass mein grösstes Problem sicher mein Temperament wäre. Wenn ich wütend bin, sage ich grundsätzlich alles was ich denke, ohne darüber nachzudenken, was es für Folgen haben könnte. Und das wäre das denkbar schlechteste was ich tun könnte, wenn ich Mitglied der Royal Family wäre. An Manieren und gutem Benehmen würde es wahrscheinlich nicht fehlen, aber die "lächelnde, ausgeglichene Zurückhaltung" mit sich die Royals in der Öffentlichkeit zeigen, wäre wohl nichts für mich. Mir sieht man meistens an, was ich denke oder fühle. Und das ist äusserst unpraktisch wenn ich sauer bin oder genervt...
<BR>
<BR>Roxie
Anonymer User aus dem alten Forum

Benutzeravatar
Aus dem alten Forum
Power-Schreiber
Power-Schreiber
Beiträge: 252
Registriert: 08.10.2002, 02:00

Wäret ihr gerne ein Mitglied der Royal Family?

Beitrag von Aus dem alten Forum » 22.06.2002, 15:23

Aaach, so unpraktisch finde ich das gar nicht, da weiß wenigstens gleich jeder was Sache ist und kann sich in Sicherheit bringen! <IMG SRC="images/forum/icons/icon_wink.gif">
<BR>Hat es Dir denn schon mal Nachteile gebracht, daß man Dir Deine Stimmungen ansieht?
<BR>Ich setzte das manchmal richtig bewußt ein und empfinde es daher eher positiv.
<BR>
<BR>Gruß MARTINA
Anonymer User aus dem alten Forum

Benutzeravatar
Aus dem alten Forum
Power-Schreiber
Power-Schreiber
Beiträge: 252
Registriert: 08.10.2002, 02:00

Wäret ihr gerne ein Mitglied der Royal Family?

Beitrag von Aus dem alten Forum » 22.06.2002, 15:23

Liebe ist ja schön und gut, aber meine Freiheit dafür komplett aufzugeben, käme für mich nicht in Frage!
<BR>Ich wäre bereit Zugeständnisse zu machen, ja, und daß man in einer Beziehung auf den anderen Rücksicht nimmt, versteht sich von selbst aber das muß eben auch auf Gegenseitigkeit beruhen, sonst geht einer dabei "vor die Hunde".
<BR>Sicher ist Freiheit alleine auch nicht alles aber ich hatte mal ein sehr einschneidendens Erlebnis mit einer Freundin von mir, die ihre Freiheit aufgegeben hatte. Sie sagte mir mal, daß sie mich um meine Freiheit beneide obwohl sie einen Freund hatte und ich nicht. In diesem Gespräch wurde mir erst richtig bewußt, was meine Freiheit auch wert ist und diese Erfahrung möchte ich nicht missen.
<BR>
<BR>Gruß MARTINA
Anonymer User aus dem alten Forum

Benutzeravatar
Aus dem alten Forum
Power-Schreiber
Power-Schreiber
Beiträge: 252
Registriert: 08.10.2002, 02:00

Wäret ihr gerne ein Mitglied der Royal Family?

Beitrag von Aus dem alten Forum » 23.06.2002, 15:23

Na, das ist schon klar, aber ich denke mal ich würde es auf jeden Fall tun. An Manieren und Benehmen fehlt es bei mir auch nicht, und mein Temperament kann ich auch im Griff halten *g*.
<BR>
<BR>LG
<BR>
<BR>Harry ist ja so süß............. =)
<BR>Aber Miroslav Klose auch........ =)
Anonymer User aus dem alten Forum

Benutzeravatar
Aus dem alten Forum
Power-Schreiber
Power-Schreiber
Beiträge: 252
Registriert: 08.10.2002, 02:00

Wäret ihr gerne ein Mitglied der Royal Family?

Beitrag von Aus dem alten Forum » 24.06.2002, 15:23

Na ja, okay, manchmal ist schon ganz nützlich, dass jeder gleich weiss, was ich denke. Aber es gibt auch Situationen, da wäre es besser, wenn die anderen nicht wüssten, was ich gerade denke. (z.B. wenn mich jemand nervt, ich aber trotzdem freundlich sein sollte).
<BR>Wenn ich ein Royal wäre, würde man das sicher nicht sehr gern sehen, wenn jedem ins Gesicht sagen würde, was ich von ihm halte. Ich meine, man sich die Royal Family nur mal anschauen. Denen sieht man selten an, was gerade in ihren Köpfen vorgeht. Z.b die Queen hat immer das gleiche "neutrale" Lächeln aufgesetzt. Das weiss man nie, ob ihr etwas gefällt oder nicht. Dazu würde es mir wohl an Beherrschung fehlen...
<BR>
<BR>Roxie
Anonymer User aus dem alten Forum

Antworten