Besuch auf dem Friedhof in South Ealing

Agatha Christie besuchte häufig ihre Großtante Margaret, die in Ealing lebte. Margaret – mit ihrem Misstrauen gegenüber dem schönen Anschein und der Erwartung, dass immer das Schlechteste passieren würde, war ein Vorbild für für die literarische Figur der Miss Marple.

Der Ealing connection war ein Vortrag auf dem letzten Christie Festival gewidmet. Dabei wurde auch erwähnt, dass Margaret, aber auch Christies Eltern Frederick und Clarissa Miller, auf dem Friedhof in South Ealing bestattet sind.

Also nehme ich an meinem letzten Tag in London die U-Bahn nach South Ealing. Von der U-Bahn-Station ist es ein 6-minütier Fußweg zur Friedhof. Leider regnet es heute. Gleich am Eingang des Friedhofs steht eine große Tafel, auf der unter anderem Frederick und Margaret Miller als Prominente, die hier ihre letzte Ruhestätte gefunden haben, aufgeführt sind und eine Zeichnung, wo man die Gräber finden kann. Aufgrund des Alters ist die Schrift auf vielen Grabsteinen inzwischen stark verblichen. Kurze Zeit stehe ich vor dem Grab der Millers.

Das Haus, in dem Margaret Miller einige Jahrzehnte lebte und wo sie Agatha sie häufig besuchte, wurde leider in den 1960er Jahren abgerissen und durch schmucklose Wohnhäuser ersetzt. Daher erspare ich mir den Gang im Regen dorthin und fahre stattdessen mit der U-Bahn zurück nach Central London.

Nach einem letzten Besuch des fantastischen Musicals „Newsies“ am Abend steht am nächsten Tag leider die Rückreise an. Am Flughafen Düsseldorf merke ich gleich, dass ich wieder in Deutschland bin: die E-Gates sind alle geschlossen, dafür lange Schlangen an den mit Bundespolizisten besetzten Schaltern. Wie zügig waren die Kontrollen dagegen in London-Heathrow abgelaufen! So verpasse ich haarscharf den Regionalexpress nach Münster und muss stattdessen in einem total überfüllten Zug nach Duisburg fahren. Der Zustand des Bahnhofs ist einziges Bild der Verwahrlosung. Auf der Strecke entfallen die meisten Zwischenhalte, glücklicherweise hält der Zug aber in Münster.
Fotos dazu in meinem Fotoalbum

(Visited 91 times, 1 visits today)

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.