Bei Restauaration ein Telegramm & Quittung entdeckt

Alles, was zu keinen anderen Themen passt
Antworten
Benutzeravatar
berni2009
Power-Schreiber
Power-Schreiber
Beiträge: 400
Registriert: 21.04.2009, 20:40

Bei Restauaration ein Telegramm & Quittung entdeckt

Beitrag von berni2009 » 12.08.2011, 21:56

Bei Restaurationsabreiten wurde ein Telegramm an Agatha Christie und eine Quittung von fast 60 Jahren für underwear,housecoats und nightwear ausgestellt 1952 auf den Namen von Ms. Mallowan gefunden.

Quelle: http://www.swindonadvertiser.co.uk/news ... _Christie/


O God! Revenge his foul and most unnatural murder.
Murder! Murder most foul, as in the best it is;
But this most foul, strange and unnatural.

Benutzeravatar
mark
Dauer-Schreiber
Dauer-Schreiber
Beiträge: 1766
Registriert: 14.10.2007, 13:03
Kontaktdaten:

Re: Bei Restauaration ein Telegramm & Quittung entdeckt

Beitrag von mark » 13.08.2011, 20:05

Danke für den Artikel - lese ich morgen beim Frühstück, hier gießt es gerade in Kübeln. :wink:
Wenn ich mal sterbe, ob Ihr Euch dann auch um meine ollen Quittungen reißen werdet? :lol: :lol: :lol: :lol:
"Mit diesem Tee könnte man Schiffsplanken streichen!"

Benutzeravatar
Christian
Site Admin
Site Admin
Beiträge: 489
Registriert: 29.09.2002, 02:00
Wohnort: Münster
Kontaktdaten:

Re: Bei Restauaration ein Telegramm & Quittung entdeckt

Beitrag von Christian » 15.08.2011, 21:08

Solche Dokumente könnten literaturgeschichtlich interessant sein. Das Brown's Hotel gilt als Vorlage für das Bertram's. Bisher ist nicht belegt, ob Christie tatsächlich im Brown's übernachtet hat. John Curran hat aber Briefe von ihr geschrieben auf Briefpapier des Brown's entdeckt. so dass es nahe liegt, dass sie tatsächlich dort abgestiegen ist.
Christian Kirsch (Administrator)

Benutzeravatar
mark
Dauer-Schreiber
Dauer-Schreiber
Beiträge: 1766
Registriert: 14.10.2007, 13:03
Kontaktdaten:

Re: Bei Restauaration ein Telegramm & Quittung entdeckt

Beitrag von mark » 16.08.2011, 11:20

Als ich den Artikel gelesen habe, mußte ich schmunzeln. Ich fürchte, die meisten deutschen Handwerker, vorausgesetzt sie hätten die Bedeutung überhaupt erkannt :wink: , hätten die beiden Zettel heimlich zu Geld gemacht. Der englische Handwerker freut sich treu und redlich für den Besitzer und riet ihm sogar, den Sekretär zusammen mit den Quittungen aufzubewahren und sich daran zu freuen. Böser Gedanke, aber kenne beide Ländermentalitäten. :wink:
"Mit diesem Tee könnte man Schiffsplanken streichen!"

Antworten